Dies ist das Forum für das Reich der Rosen im Herzen Mythodeas
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Austausch | 
 

 Finde die Stille im Getöse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Di Jun 21, 2016 9:46 am

"Ja du darfst springen, ich erklär dir den Rest wenn wir oben sind. Selber Bolchan!"
Gwen wollte noch einmal zum Laufen auffordern, aber da fetzte die Naihlar bereits los und ließ das Mädchen mit geöffnetem Munde zurück. "E-ey", stieß sie leise hervor und rannte hinterher. Der Bogen schlug an ihre Schulter und zwickte und sie drohte, ihre Pfeile zu verlieren, sodass sie nicht so schnell wie Vhenan nach oben kam - dafür hatte sie einen guten Grund zwischenzeitlich stehen zu bleiben und so zu tun, als ordne sie die Waffen, während sie in Wahrheit vor allem Luft schnappte.

Oben angekommen war sie außer Atem, aber nur ein wenig.
"So...warte..." Sie legte ihre Sachen wieder ab. Dabei bediente sie sich eines Schwunges, der ihrer hinderlichen Last zeigen sollte, was sie von ihr hielt.
"Genau du hast es eigentlich gesagt. Du spuckst schon Lava. Hast du mal von einem Vulkan gehört, der mitten im Ausbruch einfach aufgehört hat? Manche Vulkane brechen vielleicht zweimal aus. Aber keiner hört mittendrin einfach auf, bevor der Druck sich nicht abgebaut hat. Und wer weiß, wie lange es unter deiner Oberfläche magmaisiert hat."
Sie atmete durch und schob Köcher und Bogen auf dem Boden nebeneinander.
"Das hat gar nichts mit Erschöpfung zu tun. Ich glaube, wenn man seine Wut rauslassen will, indem man kämpft, dann trainiert man sich in Wahrheit nur darauf, diese kämpferische Wut in sich zu bilden. Ein Kampf baut Wut ab, aber auch auf. Hast du schonmal versucht von der Klippe zu rufen?"

Sie schlenderte etwas näher, ohne dem Abgrund zu nahe zu kommen.
"Ohne Worte. Wie ein Frühlingsschrei. Du schreist, du spürst dich selbst. Und dann hörst du den Nachhall. Und die Stille nach dem Schrei. Zuerst hörst du den Schrei. Und dann hörst du die Stille. Wenn du RICHTIG geschrien hast dann hörst du die Stille als wäre sie aus Stoff. Weil es nicht um einen negativen Schrei geht. Sondern um einen Schrei, mit dem du die Urkraft in deinem Sein aufweckst. Ja ich weiß, das klingt echt ziemlich blöde, wenn man darüber redet, aber wenn man es fühlt man es Sinn. Es ist wohl nicht vollkommen die Stille, die du suchst. Aber es ist eine vage Spur dessen. Eine Art Lufthauch des Ziels."
Nach oben Nach unten
Vhenan
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 653
Anmeldedatum : 17.07.15
Ort : Gutenbucht/Shäekara

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Di Jun 21, 2016 8:20 pm

Vhenan preschte voran, um der Aufforderung nachzukommen. Nicht stehenbleiben, nicht langsamer werden, rennen, bis Lungen und Beine wehtaten. Trotzdem sah sie hin und wieder über die Schulter, um sich zu vergewissern, dass Gwen auch hinterherkam. Die sollte besser erst einmal lernen mit dem Bogen zu laufen, als mit ihm zu schießen. Grinsend flitzte die Naihlar die Klippe hoch, schnell und konzentriert, um den sicheren Halt nicht zu verlieren und sich die nackten Füße nicht aufzureißen.

Oben angekommen atmete sie schwer, ihr Herz klopfte wild, aber sie fühlte sich wieder viel besser als vorher. Das sollte sie vielleicht gleich noch einmal machen, wenn sie wieder gesprungen war. Doch zuerst wartete sie darauf, dass die Ghalmarin auch ankam und ihr sagte was das denn hier jetzt sollte.

Nimm den Bogen in die Hand, wenn du rennst. Dann bist du bereit und weitaus wendiger. Und halt den Köcher mit der anderen Hand kontrolliert am Körper, dann bist du leiser und kommst schneller voran“, riet Vhenan Gwen ungefragt, denn wenigstens das hatte ihr die Erfahrung gezeigt. Zumindest funktionierte diese Art für Vhenan, vielleicht auch für Gwen. Vielleicht aber eben auch nicht.

War jetzt aber auch egal, Vhenan war neugierig und strahlte das mit Blick und Körperhaltung aus.
Sie hörte zu, verstand aber nicht. „Ich kämpfe nicht, weil ich wütend bin, sondern weil es sein muss. Jedenfalls... normalerweise. Mit und gegen Wut zu kämpfen finde ich viel schwieriger, weil man sehr leicht gegen sie verlieren kann. Und dann wird es gefährlich.

Während sie das sagte ging Vhenan zur Klippe, sehr nah an den Rand und sah hinunter. Da unten lockte schon wieder das warme Wasser, es zum Greifen nah. Aber nein, noch nicht.

Sie drehte sich schräg zu Gwen um, versuchte ihren Worten zu folgen. Vhenan verstand was die Ghalmarin wollte, schüttelte aber mit Unwillen den Kopf.

Nein. Und das werde ich nicht tun.“, sagte sie ernst, die Freude war aus ihrem Blick gewichen und ihre Haltung angespannter. „Ich werde nie wieder laut schreien, wenn ich es unterdrücken kann. In der Hohld konnte ich es an zwei Tagen nicht gänzlich und ich habe es gehasst. Die Toria in der Kelriothar haben sich sogar über mich lustig gemacht. Sie haben sich darüber beschwert, dass ich nicht laut genug geschrien habe. Weil selbst das nicht mehr ging. Zu Schreien ist für mich keine Befreiung mehr, sondern nur ein erzwungenes Geschenk an jemanden, der es nicht verdient.“ Vhenan wanderte ein paar Schritte am Klippenrand umher.

Ich sehe was du hier erreichen willst und ich danke dir für den Versuch, aber das werde ich nicht tun.
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Di Jun 21, 2016 9:15 pm

Gwen runzelte die Stirn. Was Vhenan sagte war wirren Zeug aus dem Zusammenhang, Namen oder Bezeichnungen, die sie nicht kannte vermischt mit Begebenheiten, von denen sie nichts wusste.
"Was konntest du nicht gänzlich? Laut schreien? Warum solltest du schreien? Und für was genau warst du nicht laut genug? Und für wen soll das ein Geschenk sein? Es ist kein Geschenk. Außerdem hab ich von laut nichts gesagt. Das ist doch kein Wettbewerb, Vhenan."
Sie trat einen Kiesel. Er hüpfte ein paar Klafter, rollte einen Halbkreis und fiel um.
"So, du willst mir also sagen du hast etwas versucht, es hat nicht geklappt, man hat sich über dich lustig gemacht und jetzt willst du es nie wieder machen, auch wenn die Situation, die Gründe, die Art und das Umfeld ein ganz anderes ist? Wenn das so ist, dürfte ich eigentlich nie wieder dichten. Ich dürfte nie wieder singen. Ich dürfe nicht mit Naihlar sprechen. Eigentlich dürfte ich wahrscheinlich gar nichts mehr sagen! Offensichtlich dürfte ich auch nicht mit einem Bogen rennen und zum Schießen kommen wir mal gar nicht erst."
Nach oben Nach unten
Vhenan
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 653
Anmeldedatum : 17.07.15
Ort : Gutenbucht/Shäekara

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Di Jun 21, 2016 9:50 pm

Gilda! Vhenan atmete einmal tief ein und aus. Sie behielt Gwen dabei prüfend im Blick. War das ein Trick? Eine Falle? Oder war sie wirklich so dumm es falsch zu verstehen.

Du hast mich falsch verstanden.“ Ihre Worte waren kühl und emotionslos. Dann trat Nani einen einzigen Schritt an Gwen heran. „Ich sagte ich habe versucht Schreie zu unterdrücken und es nicht geschafft. Das hasse ich. Du sprachst davon von einer Klippe zu schreien. Glaubst du ein Naihlar spürt sich, wenn er flüstert?“, fragte sie und hielt den Spott in ihren Worten nicht zurück.

Ich werde nicht schreien“, knurrte sie und trat einen weiteren Schritt auf Gwendola zu.
Wenn du schon übst mit dem Bogen auf jemanden zu schießen solltest du vielleicht erst einmal wissen gegen wen wir überhaupt kämpfen.
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Mi Jun 22, 2016 9:52 am

"Glaubst du ein Naihlar spürt sich wenn er flüstert?", wiederholte sie die Frage. Sie zischte leise, von Absurdität gestriffen. "Vhenan, hör auf dich in diesen Klischees zu bewegen. Ihr seid nicht alle gleich. Und es gibt nicht nur die Extreme."

Sie hatte Vhenan tatsächlich falsch verstanden. Doch sie war reflektiert genug, sich nicht von der anderen das Gefühl vermitteln zu lassen, dass sie dumm wäre, nur weil sie einmal eine Aussage, deren Hintergründe für sie lückenhaft gewesen waren, nicht auf Anhieb richtig gedeutet hatte.
"Ob du schreist oder nicht, das bleibt am Ende dir überlassen. Aber du hast verbohrte Ansichten. Deine Worte zeigen deine Perspektiven. Andere Worte können andere Perspektiven aufzeigen. Bei dir kommt nach schreien scheinbar flüstern und ein Schrei ist gleich in jedem Kontext schlecht, nur weil er dir in einem davon schlecht begegnet ist. Dabei lag es nicht am Schrei, sondern an der Unfreiwilligkeit." Ihre Stimme klang nicht persönlich betroffen, sie hatte einen sicheren innerlichen Stand angenommen, von dem aus es ihr egal sein konnte, ob Vhenan ihre Hilfe annahm oder abschlug. Aber sie hatte die Leichtigkeit verloren. Ihre Worte waren ernster.
"Ich weiß gegen wen wir kämpfen. Zuallererst mal gegen uns selbst. Du bist ein leuchtendes Beispiel dafür, weißt du, und wenn man sich dem Bereich nähert, in dem der Dorn steckt, wirst du wütend."

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Vhenan
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 653
Anmeldedatum : 17.07.15
Ort : Gutenbucht/Shäekara

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Mi Jun 22, 2016 11:45 am

Dann frage ich anders: Glaubst du tatsächlich, dass ich mich spüre, wenn ich flüstere?
Die Frage drängte sich frech in Gwens Worte, dieses Mal nicht als ungewolltes Klischee sondern nur, um die Ghalmarin zu ärgern. Vhenan blieb stur. Und sie begann wütender zu werden.

Ein Dorn? Das ist kein Dorn!“ Kam es ungehaltener aus ihrem Mund. Vhenan lief ungehaltener auf und ab und verspürte den größer werdenden Drang etwas kaputt machen zu wollen. „Einen Dorn kannst du rausziehen!

Sie wandte sich wieder an Gwen und jegliche wohlwollende Körperhaltung verloren. Gwen ging ihr gerade furchtbar auf den Sack und Nani wünschte sich, dass sie gar nicht erst hier aufgetaucht war.

Was willst du eigentlich hier?
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Mi Jun 22, 2016 11:56 am

"Ja, kann man. Sei nicht so fatalistisch. Du weißt nicht, ob du unheilbar bist. Einen Dorn kann man nur rausziehen, wenn er ein Stück weit aus der Haut ragt. Wenn er zu tief drin sitzt, muss man auch tief reingehen. Aber dann KANN man ihn rausziehen, ja? Was stört dich so daran, dass ich dich nicht als unheilbar sehe? Willst du lieber verloren sein? Von Anfang an abgeschrieben?"

Sie gab ihr keine Antwort auf das 'Was willst du hier', Vhenan hatte sie doch aufgefordert, ins Wasser zu kommen.

"Du findest deine Stille so nicht! Weil du alles negativ siehst. Gehst du überhaupt davon aus, dass du sie finden kannst? Ich kann vielleicht noch nicht schießen, aber ich TU wenigstens was dafür. Ich LERNE es, du musst mich nicht verhöhnen, weil ich es noch nicht kann, denn ich tu das Optimistische und gehe dagegen AN, dass ich es nicht kann. Du bist destruktiv! Bei dir passiert alles in Extremen. Aber die Extreme sind nur der Rand der Dinge. Die gesamte Mitte, da wo das meiste liegt, entgeht dir so. Du tust so als würdest du einen Ort der Stille suchen aber sagst sofort, du findest ihn hier eh nicht. Glaubst du denn, du spürst dich mit so einer Einstellung? Da kannst du jetzt von mir aus stur schauen und schnauben und andere schlecht machen. Du wirst dich aber nicht besser fühlen, weil das alles negativ ist und negativ ist nicht das, was hilft!"
Nach oben Nach unten
Vhenan
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 653
Anmeldedatum : 17.07.15
Ort : Gutenbucht/Shäekara

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Mi Jun 22, 2016 12:31 pm

Vhenan schnaufte tatsächlich und knurrte ein „Tschad aî!“ heraus. Sie schüttelte den Kopf und lief weiter rastlos am Rand der Klippe herum.

Ich bin nicht verloren! Und ich muss auch nicht geheilt werden! Nicht jetzt, wo wir kämpfen müssen. Und besonders nicht von dir!

Die Naihlar lief wieder ein paar Schritte auf Gwen zu, herausfordernd.
Woher willst du wissen was ich in den letzten Monaten gelernt habe? Getan habe? Du weißt nicht welche Wege ich gegangen bin. Du weißt nicht welche Erkenntnisse ich erlangt habe. Du weißt gar nichts. Ich war länger in dieser Mitte, wie du sie nennst, als du glaubst. Ich fühle mich dort nur nicht wohl. Also verlasse ich sie wenn ich kann, denn ich mag Extreme. Und.... um das klarzustellen: Ich suche diese Stille, um nicht mehr destruktiv zu sein. Dieser Wunsch kommt von MIR! Ich habe jemanden um Rat gefragt wie ich es anstelle und das hier ist mein VERSUCH diesem zu folgen. Ich tue etwas, wenn vielleicht auch falsch, aber ich stehe nicht still! Dass ich diese Stille noch nicht gefunden habe bedeutet gar nichts. Aber auf der Jagd dahin bin ich über viele Dinge gestolpert, die mir helfen. Du bist gerade nicht besser als Raûl, der einfach mitten in ein Gespräch hereinplatzt und jedem seine so viel bessere Meinung aufdrängt, obwohl er den Anfang des Gespräches gar nicht gehört hat!
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Mi Jun 22, 2016 8:42 pm

"Na vielen Dank. Von allen Leuten vergleichst du mich ausgerechnet mit dem."
Gwen hatte nicht vergessen, was Raûl über sie gesagt hatte. Wie er sie behandelt hatte. Sie empfand ihn, wie eigentlich viele Leute, als unangenehm, als aufdringlich, und damit tat sie ihm in vielerelei Hinsicht Unrecht und wusste es unterbewusst vielleicht auch, tat es vielleicht sogar mit Genugtuung, weil er ihr, wie sie fand, ebenso Unrecht getan hatte.

"Weißt du was...", murmelte Gwen. Ihr Eifer hatte sie verlassen. Niedergeschlagen und nüchtern schüttelte sie den Kopf, wandte sich von Vhenan ab und sammelte ihre Sachen auf. "Wenn es dir so zuwider ist, dass man es gut mit dir meint und man dafür nur Spott und Beleidigungen erntet...-man kann nur denen helfen, die sich dafür öffnen."
Sie schluckte den bitteren Geschmack der Zurückweisung. Er wurde schlimmer, wenn sie daran dachte, dass sie eigentlich die lustigen Geschichten über Mallo auf dem Fruchtbarkeitsfest mit Vhenan teilen hatte wollen, und wie albern sie sich im Nachhinein fühlte, weil sie geglaubt hatte, das hier hätte gut ausgehen können. Sie schwang sich den Bogen und den Köcher über die Schulter.

"Neome hat mir mal gesagt, dass man den Leuten deshalb vergeben kann, wenn sie es nicht verdient haben, weil man, solange man an seiner Wut festhält, auch an diesen Leuten festhält."
Gwen bezog sich damit, wahrscheinlich, auf etwas, das lange vorher gesagt worden war. Dann wollte sie gehen.

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Vhenan
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 653
Anmeldedatum : 17.07.15
Ort : Gutenbucht/Shäekara

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Mi Jun 22, 2016 9:07 pm

Wofür soll ich mich denn öffnen? Du wolltest, dass ich schreie. Ich sagte nein. Und ich sagte dir auch warum. Und jetzt bist du beleidigt, weil ich deinem tollen Plan nicht folge?“ Vhenan breitete ihre Arme aus und grinste spöttisch.

Wenn ich immer beleidigt wäre, wenn niemand das tut was ich sage, dann wäre ich ständig so mies gelaunt wie Vayle. ...  Und ich weiß ehrlich gesagt auch nicht weshalb gerade du mir helfen willst. Warum glaubst du, dass du das kannst?
Das sagte sie während Gwen ihre Sachen aufsammelte und auch Vhenan begriff, dass die Ghalmarin gehen wollte. Gut. War vielleicht besser. Vhenan hatte auch keine Lust mehr das hier weiter zu führen.

Vergebung ist ein Geschenk. Ich vergebe nur, wenn derjenige es verdient. Sonst nicht. Und bevor du nicht weißt um wen es geht, wenn du auf die Geschichte von vorhin anspielst, dann halt dich da raus. Du weißt gar nicht wovon ich rede, wie kannst du dann überhaupt urteilen? Deine guten Worte machen Dinge nicht ungeschehen...

Damit drehte sich Vhenan um und trat wieder an den Rand der Klippe.
Ist dir mal in den Sinn gekommen, dass ich denjenigen vielleicht sogar mag, obwohl ich ihm nicht vergeben will? Noch nicht? Und du solltest dich dennoch mit dem Gedanken abfinden, dass nicht jeder Vergebung verdient. Hör auf zu träumen.
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Do Jun 23, 2016 7:29 am

"Ich bin nicht beleidigt. Das hier hat einfach keinen Sinn", erwiderte sie, trotz Unbetontheit erschreckend hart. Wäre der Ton eine Berührung gewesen, sie wäre grob gewesen. "Du bist hier diejenige, die urteilt. Erstens geht es mir nicht darum, dass du nicht schreist, sondern um deine Art zu reagieren. Niemand zwingt dich dazu. Du musst dich nicht gleich wie ein Arschloch benehmen."
Ihr Blick lastete demonstrativ dort, wo Vhenans spöttisches Lächeln gerade noch lag.
"Ich habe dir weder was geraten noch mich eingemischt. Ich hab nur erwähnt, was Neome zu MIR gesagt hat. Du bist diejenige mit dem Richtstab, die mir gleich Hintergründe unterstellt. Mit Verlaub, du benimmst dich ziemlich dumm. Übrigens.."

Sie blieb, die Sachen schon geschultert, für einen Blick zurück stehen.
"Ich habe nicht geglaubt, dass ich helfen kann. Woher soll man sowas vorher wissen? Ich hätte es nicht versuchen müssen. Aber ich hab es eben versucht. Ich dachte, das macht man so."
Mehr konnte sie nicht sagen. Alles war entweder zu wenig, weil es wichtige Sachen offenließ, oder zuviel. Hier vertrieb sie viel mehr als sie hielt.
Nach oben Nach unten
Vhenan
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 653
Anmeldedatum : 17.07.15
Ort : Gutenbucht/Shäekara

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Do Jun 23, 2016 12:23 pm

Ja... und warum hast du Neomes Worte erwähnt? Ich weiß vielleicht nicht welchen Hintergrund es hatte, da magst du recht haben, aber du hattest eine Absicht, als du sie ausgesprochen hat. Du hast vorhin gesagt, dass Worte deine Spezialität sind... du hast spontan gedichtet, um mir etwas zu vermitteln... soll ich dir wirklich abnehmen, dass du mich nicht beeinflussen wolltest? Tu nicht so.

Vhenan blieb uneinsichtig am Rand der Klippe und fragte sich was Mallo an diesem Mädchen fand. Gwens Verhalten machte in ihren Augen überhaupt keinen Sinn und war hypokritischer als das manches Naihlars.

Gewöhn dich an den Gedanken, dass Hilfe nicht immer gewünscht ist... Ich will sie nicht. Und ich brauche sie aucht nicht..“
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Fr Jun 24, 2016 2:10 am

Sie schüttelte noch den Kopf. Damit dieses Gespräch nicht ewig zog, weil jeder noch einmal an dem Kreisel drehte, der sie immer nur auf der Stelle um die eigene Achse kursieren ließ, sagte sie nichts mehr. Obwohl sie sich auf die Lippe biss, weil ihr die Antwort, die sie eigentlich gern gegeben hätte, erst später einfiel. So war es doch immer. Erst später. Erst, wenn es zu spät war.

Und du solltest dich dennoch mit dem Gedanken abfinden, dass nicht jeder Vergebung verdient. Hör auf zu träumen.


Das hatte sie gesagt. Aber Vhenan träumte, wenn sie glaubte, es bekäme jeder immer das, was er verdiente.

Sie hatte es nicht mehr gesagt. Es hätte keinen Nutzen gehabt. Vielleicht im Gegenteil. Auf die letzten Worte der Naihlar hob sie nur die Hand an, den Blick schon auf den Weg vor sich gerichtet schon im Gehen, ohne sich umzudrehen. Es war eigentlich schade, dass die Leute, bei denen sie sich angenommen und wohl fühlte - Mallo, Asdan und Arden ausgeschlossen - ausgerechnet nicht die aus dieser Gemeinschaft waren. Aber sie nahm es erstaunlich nüchtern und gefasst.

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Vhenan
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 653
Anmeldedatum : 17.07.15
Ort : Gutenbucht/Shäekara

BeitragThema: Re: Finde die Stille im Getöse   Fr Jun 24, 2016 11:42 am

Gwen drehte sich um und Vhenan trat ein paar Schritte vom Klippenrand zurück. Nur um dann wortlos Anlauf zu nehmen und sich erneut in die Tiefe zu stürzen. Es hatte hier wirklich keinen Sinn. Scheinbar konnten sie keine Worte wechseln und es so verstehen wie die andere es meinte.
Anstatt Ruhe und Stille zu finden, sah sich Vhenan mit neuer Wut und Frustration konfrontiert, weshalb sie unten im Wasser nicht die Absicht hatte zu tauchen, sondern ein wenig gegen die Wellen anzuschwimmen, die sich weiter draußen erhoben und senkten. Das brachte sie in diesem Moment wesentlich weiter.
Nach oben Nach unten
 
Finde die Stille im Getöse
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Warum finde ich keine Fossilien mehr?
» Wo bitte finde ich den "Heiligen Stein" aus dem gleichnamigen Quest?!? Danke euch!
» Wo finde ich Weißgold??
» Nat Typ Mw2
» Router einstellen /DMZ und öffentliche ip nutzen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Reich der Rosen :: Entlang der Küste-
Gehe zu: