Dies ist das Forum für das Reich der Rosen im Herzen Mythodeas
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Austausch | 
 

 Das Kapitänshaus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   Sa Jun 24, 2017 2:17 am

"Und warum soll der Kastellan seinen Einfluss und seine Befugnisse plötzlich verlieren, sobald er über die Grenzen seines Lehens tritt? Plötzlich ist Karls Ernennung, sein Urteil nichts mehr Wert. Die, die vorher an sein Wort gebunden waren, müssen dann auf jemand anderen hören? Und wenn es Uneinigkeit gibt? Welches Licht wirft es auf den Kastellan? Und welche Verwirrung löst es unter seinen Leuten aus?"

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Mallo
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 14.07.15
Alter : 22
Ort : Gutenbucht

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   Sa Jun 24, 2017 2:30 am

"Hm", sagte sie anerkennend und neigte in kritischer Überlegung das puschelige Haupt.

"Verwirrung entgehen wir, wenn von Anfang an ganz klar ist, wer welche Aufgabe hat. Also angenommen... Raûl wird Kastellan. Dann bringen wir in Shäekara unsere Pläne zu ihm, bitten ihn, Verbrecher zu verurteilen und leben nach seinem Gesetz. Auch ich mach das, als Bürger von Shäekara. Aber es ist bekannt, dass ich die Leute auf die Beine stelle, wenn's eben darum geht, dass die Leute die Heimat verlassen, auf Missionen, auf Feldzüge, um dir zur Hilfe zu kommen. Dann zieht Raûl mich hinzu, wenn's soweit ist und ich plane das Ganze und sorge dafür, dass die Leute, die mitsollen, auch mit_können_ und ihr Bestes geben. Ich handle dabei nicht gegen Raûl und er überlässt mir die Arbeit für außerhalb. Und wenn wir Beide zusammen ausrücken, .... hm." Sie überlegte laut, verinnerlichte Neomes Worte. "In dem Fall hat Raûl auch hier die letzte Entscheidung, was die Ziele angeht. Und ich habe das Sagen, was die Wege angeht. Und über uns beiden entscheidest du, im Zweifelsfall. Klingt das nicht machbar?"

Sie kostete diese Option selber. Es war ein Konstrukt, Interesse, Streben, ein hingebungsvoller Gedanke in der Entwicklung, der sich um ein neues Hindernis neu formen musste, den sie mit Neome teilen wollte.
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   Sa Jun 24, 2017 2:54 am

Neome musterte Mallo mit einem durchdringenden Blick, der nicht einmal verhehlte, dass er ihr bis ins Mark zu schauen gedachte.
"Und du meinst also, Raûl - angenommen er wäre Kastellan -darf sich seine Ziele überlegen, aber wie sie zu erreichen sind, das hat er dir zu überlassen." Sie lächelte, und es sah ganz so aus, als wolle sie Mallo nicht vor den Kopf stoßen, dennoch schütterte der Raum vor einer klaren Antwort, die nicht einmal laut gesprochen war: "Nein."

Das Wort stand zwischen ihnen. Einige Momente. Als es sich gesetzt hatte, schöpfte Neome leisen Atem.
"Aber ich möchte trotzdem wissen, weshalb, Mallo. Warum willst du einem Kastellan einen Teil seiner Arbeit abnehmen anstelle eine Bestimmung zu finden, die kein anderer ausfüllt?"

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Mallo
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 14.07.15
Alter : 22
Ort : Gutenbucht

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   Sa Jun 24, 2017 3:15 am

Mallos Mundwinkel zuckten - und auch ihr Blick, als diese Augen sich wieder auf sie richteten und zwar auf diese Art, wie sie es hasste und fürchtete, wie Neome sonst nur Andere angesehen hatte und seltenst sie selbst. Ihr eigener Blick drohte zu fallen; Aber sie zwang die Muskelchen zur Anspannung und festigte sich so selbst.

Sie setzte an; Gegen ein solch mächtiges "Nein" - denn Worte schwächten manche Aussagen tatsächlich und ihr Ausbleiben machte sie dafür umso gewaltiger - musste man gefeit sein. Sie dachte an Vhenan. Sag die Dinge, wie du sie meinst.

"Warum nicht?", sprach sie also, "Wenn er mir insoweit vertrauen kann?"

Sie ließ das so stehen und folgte Neomes Worten.

"Ehrlich gesagt... kam ich zu dir, weil ich davon ausging, dass diese Sache kein Anderer ausfüllt. Das mit dem Kastellan - dass er auch die Ausziehenden regeln soll - zwangsläufig regeln soll! - is mir neu. Aber wenn das so ist, ändert das meine Idee eigentlich gar nicht, im Ursprung. Es ändert nicht, was ich will. Was ich will ist, dafür sorgen, dass du deine Leute bei dir hast, gesund, bei Kräften und einsatzbereit und als Freunde. Wie ich das erreich... ob als Anführer, Partner des Kastellans, nenn es, wie du willst - das ist jetzt, natürlich, offen. Wenn ich dem Kastellan dafür Arbeit abnehmen soll, dann will ich das tun und sie führen. Aber wenn das nur der Kastellan können soll -" Sie öffnete eine Hand, lachte kritisch auf und schloss sie wieder: "dann hat sich die Arbeitsteilung erübrigt. Es sei denn, du machst mich zum Kastellan, ja." Damit schloss sie wieder auf zu Neomes zuerst gestellter Frage und schüttelte langsam und mit kritischer Nahezu-Gewissheit den Kopf. Und doch fragte sie: "Hab ich den Posten richtig verstanden? Was gehört zu den Aufgaben des Kastellans?"

Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   Sa Jun 24, 2017 3:38 am

"Naja, sieh mal. Der Baron von Zweiwasser verliert nicht seine Befehlsgewalt, sobald er sich auf dem Feldzug befindet. Es steht nicht plötzlich ein anderer seiner Leute mit seinem Wort über dem Baron. Natürlich ist es möglich, die rechte Hand eines Kastellans zu sein oder bestimmte Aufgaben zu übernehmen. Aber ich sehe nicht den Sinn darin, Karl einen Kastellan wählen zu lassen und dann einen anderen über ihn zu stellen. Das würde Karls Urteil beleidigen und auch den Kastellan. Der, übrigens, ernannt von Karl, Land und Leute verwaltet. Dafür kann er sich Hilfe holen. Aber diese Hilfe kann ihn nicht überstimmen. Es sei denn, und das ist der einzige Weg, den ich dafür sähe, dieser jemand wäre Karls oder mein Sprachrohr."

Der Geschmack des Gespräches missfiel ihr offenbar, denn ihr Gesicht wurde starr wie das Konterfei auf einer Münze, sie wandte sich seitlich und wartete einige Momente, die Finger jedoch gestreckt, weil sie gleich wieder sprechen würde.

"Ehe ich wieder etwas sage", offenbarte sie dann allerdings. "Will ich wissen, warum du dich in deinem Denken auf die Oshead beschränkst."

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Mallo
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 14.07.15
Alter : 22
Ort : Gutenbucht

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   Sa Jun 24, 2017 3:59 am

Mallo horchte auf. Neomes Sprachrohr? Sie betrachtete das Gesicht Ihrer Herrlichkeit, ihr strenges Profil, und sagte dazu - vorerst - nichts: Die Spannung von Neomes spitzen Fingern lag gebieterisch zwischen ihnen. Auch bei der Antwort auf die folgende Frage ließ sie sich bedachte Zeit: Allerdings nicht zu viel. Nach außen hin leckte sie sich nur einmal angespannt über die Lippen.

"Weil ich weiß, wie ich mit ihnen arbeiten kann. Und weil ich überzeugt bin, dass die meisten von ihnen mir vertrauen. Das macht das Ganze sinnvoll. Weil ich mich die letzten Jahre über mit ihrem Leben beschäftigt hab. Mit jeder Geschichte. Und weil mich das glücklich gemacht hat, wenn sie's waren. Dass wir jetzt zusammen heraustreten müssen... ist auch neu. Ich kenne Einige unserer Freunde und Verbündeten sehr gut, andere Leute, die wir erst getroffen haben, wieder gar nicht. Das erarbeite ich mir noch. Aber jetzt sprech ich von den Oshead, weil ich glaub, dass ich für sie - und mit ihnen - grade sehr nützlich sein kann."
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   Sa Jun 24, 2017 4:04 am

"Du willst, dass ich meinen Leuten nahe bleibe und sie mir. Du kommst zu mir und bittest mich um Verantwortung. Und du hast dir Gedanken darüber gemacht. Dafür ein Lob."

Mallo musste tumb sein, um nicht zu spüren, dass mit diesem Lob auch etwas anderes einherging. Neome tanzte wieder über doppelte Böden.

"Und du hast dir sogar..."

Sie wandte sich der Chirya zu, schlich um sie herum und blieb an ihrer Seite stehen.

"Über mich Gedanken gemacht. Denn scheinbar hast du ja bereits für mich beschlossen, dass ich nicht hier residiere."

Blaue Augen stachen kalt von der Seite her in Mallos Gesicht. Es war aber nur die Farbe, nicht deren Ausdruck. Der Ausdruck nämlich, der in ihnen lag, war warm und spöttisch.

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Mallo
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 14.07.15
Alter : 22
Ort : Gutenbucht

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   Sa Jun 24, 2017 9:51 pm

Mallos Mundwinkel machten einen kleinen, beherzten Satz nach oben, als sie das Lob erhielt, aber ihr grauer Blick lastete misstrauisch auf Ihrer Herrlichkeit. Da war doch noch mehr. Was war nun schon wieder falsch? Sie zog sich ein wenig zusammen, erst recht, als Neome aufstand und diese schlangenhafte Runde um sie machte; Die Chirya verhärtete die ineinandergeflochtenen Finger und folgte Neome starr mit den Augen; und diese wurden groß, als die Herrin sagte, worauf sie hinauswollte.

"Ist das... eine Option?", fragte sie, freiheraus und voller aufrichtiger Überraschung und Staunen. Irgendwo glänzte sogar etwas Freudiges in ihrem Blick auf. "Nein, ich - mein letzter Stand war, dass du überlegst, deinen Hof mit Karls zu verbinden... und dann Ozymandias, im Winter. Denkst du wirklich drüber nach?"
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   So Jun 25, 2017 2:43 am

"Ja, den Hof mit Karls verbinden, das habe ich vor. Aber Karl steht nicht still. Er zieht durch die Pfalz. Ich selbst werde nicht immer am selben Ort sein. Doch wer hat behauptet, dass ich den Süden aufgebe? Ist er nicht genauso Teil des Reiches wie jeder andere Ort? Und damit ebenso geeignet?"

Zuletzt stand Neome wieder vor Mallo, immer noch eine Naihlar von Aussehen und Gestalt. Aber sie hatte eine andere Haltung, ihr Blick strahlte andere Absichten aus, wenn sie sich auch immer noch nicht eindeutig zeigten.
"Du denkst in einem kleinen Maßstab und zugleich ins Ungewisse voraus als wäre es schon beschlossen." Es war mehr eine Feststellung als eine Rüge. Sie bot ihre offene Handfläche dar. Wo einst viele Ringe saßen, saß jetzt keiner.
"Gib mir deine Hand."

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Mallo
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 14.07.15
Alter : 22
Ort : Gutenbucht

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   So Jun 25, 2017 2:53 am

Die Chirya hatte Ihrer Herrlichkeit mit dem Antlitz gefolgt, flachen Atems und ohne ein Wort. Doch bevor sie deren Aufforderung nachkam, erhob sie sich und strich mit einer konzentrierten und festen Geste ihren Diplomatenrock glatt. Dann, Neome noch immer offen ins Gesicht sehend, reichte sie ihrer Pakata - denn das würde sie immer bleiben - widerspruchlos die Hand, mit offener Handfläche, wie ein Geschenk von Herzen.
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   So Jun 25, 2017 3:02 am

Neome umfasste diese Hand voller Umsicht. Sie zwang Mallo durch einen langen Blick, sie anzusehen und hielt diesen Augenkontakt, wenn er entstand.
"Es wird eine Aufgabe für dich geben. Du wirst etwas tun können, was dir am Herzen liegt. Aber hefte dein Herz nicht an Titel. Darum bitte ich dich."

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Mallo
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 14.07.15
Alter : 22
Ort : Gutenbucht

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   So Jun 25, 2017 7:37 pm

Die Chirya sog krampfhaft die Luft ein, als Neome ihren Blick forderte und hielt ihn mit zusammengebissenen Zähnen. Hörte ihre Worte. Dann entspannten sich ihre Augen mit einem Zug von Dankbarkeit und sie schloss ihre Finger um Neomes.

"Das liegt mir fern, Liebste. Ich geb nichts auf Titel. Sondern auf die Sache. Du... hast schon etwas im Sinn?"
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   Mo Jun 26, 2017 10:33 pm

"Mein Sinn ist voller Dinge, Malen Elorell", behauptete sie mit geschmeidiger Unklarheit, klopfte mit der freien Hand auf die Fingerrücken der Chirya und entließ sie dann aus ihrem Griff.
"Aber sie widersprechen einander zuweilen noch. Ich säe jetzt nichts aus, wofür der Boden noch nicht da ist. Es gibt wichtige Entscheidungen, die noch getroffen werden müssen. Du kannst dich aber fragen, ob du dir nicht vorstellen kannst, das was du tun willst in einem größeren Rahmen zu tun. Du sagtest, du willst mir dienen. Ich aber diene nicht nur Shäekara. Ich diene dem Land. Und wenn du wirklich mir dienen willst, so musst auch du dem Land dienen, das an den Grenzen dieser Sphäre...dieses Lehens, nicht endet."

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Mallo
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 14.07.15
Alter : 22
Ort : Gutenbucht

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   So Jul 02, 2017 2:43 am

Die Chirya lauschte. Probierte sich die Worte ihrer Herrin an. Ihr Blick wanderte in Gedanken. Dann seufzte sie einmal, tief und rasch.

"Das will ich", sagte sie schließlich, fand den Blick zurück zu Neome und ihre Stimme war voller ruhiger Entschlossenheit, "Aber Ruhe finden werd ich erst, wenn ich weiß, dass für die Oshead gesorgt ist. Für jeden Einzelnen. Das aber... das is vielleicht auch ein bisschen allein mein Problem. Im... 'größeren Rahmen'", wiederholte sie, "wird das niemals passieren. Dafür reicht ein Einzelner nicht aus. Aber ein Einzelner kann eine Menge bewegen. Die Frage ist nicht, ob ich mir das vorstellen kann - für mich!", setzte sie rasch hintan, als sie spürte, dass man ihre Worte schnell falsch verstehen konnte, wenn man wollte, "Die Frage für mich ist, ob du mir einen größeren Rahmen in der Sache anvertraust. Die Oshead kenn ich gut genug, um dir mein Wort für beste Leistung zu geben. All die Anderen... das wird eine Sache von Jahren. Vielleicht lebenslang. Alle kennenzulernen, zu allen einen Draht zu stricken. Ich kann's mir vorstellen. Ich will's. Aber dann bring ich dir nicht gleich ein Ziel. Sondern einen langen Weg. Hach." Sie winkte ab. "Wem sag ich das?"
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Das Kapitänshaus   Mo Jul 03, 2017 11:29 pm

"Es ist nicht allein deine Aufgabe. Sondern die meine, bei der du mir hilfst."

Neome hatte plötzlich genug. Sie strich über ihre Gewänder und bewegte sich in Richtung Tür.

"Wie sagt Jael? Man wächst mit seinen Aufgaben. Ich werde diese Angelegenheit zu Gespräch stellen und dann darüber nachdenken."

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
 
Das Kapitänshaus
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Reich der Rosen :: Gutenbucht - Takbal-
Gehe zu: