Dies ist das Forum für das Reich der Rosen im Herzen Mythodeas
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Ankunft nach den Prüfungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Ankunft nach den Prüfungen   Mo Mai 29, 2017 7:47 pm

Von Porto Habanna aus war es ein fast direkter Weg zurück an den Hafen von Takbal.
Nachdem sich die Ereignisse in Holzbrück überschlagen hatten, vergingen die Stunden auf See langsamer.
Neome hatte Raûl das Kommando an Bord während der Seereise überlassen und saß selbst zurückgezogen
in der Kajüte der Pakata, dem Zimmer des Kapitäns der Rumbullion. Manchmal kam sie raus, beteiligte sich
lose an den Gesprächen, aber meist zog sie sich bald wieder zurück um in stillen Gedanken dem entgegenzublicken,
was jetzt käme. Dabei war sie nicht verschlossen. Und wer genauer hinschaute, konnte an den Schriften in ihrer Hand
erkennen, dass sie bereits begonnen hatte, das zu verwirklichen, was ihr Wort versprochen hatte. Sie fuhr fort zu lernen.

Diese Überfahrt nahm sie sich noch Zeit für sich und einige Belange, die von den anderen jetzt keiner mehr begreifen konnte.
Aber als sie ankamen, legte sie das Buch - vorerst - aus der Hand. Jetzt war die Zeit, sich der Menschen anzunehmen.

Takbal, wie es auf der Sprache der Naihlar hieß, Gutenbucht, wie es alle nannten, die des Chollodanns nicht mächtig waren,
war eine Stadt von Sand und Hitze, von Lehmbauten mit Dächern aus Halfagras, süßen Früchten, würzigem Brot, Wein und Rum
und einer Vielzahl von Menschen, die gemeinsam lebten, wenn man ihnen auch ansah, dass sie nicht immer schon die gleiche Herkunft hatten.
Unter den Shäekarianern gab es die, die Naihlar genannt wurden (oder Gombas, wenn man sie entweder sehr gern oder sehr ungern hatte).
Sie waren wie Neome in vornehmlich rotes und schwarzes Tuch gekleidet, behingen sich mit Gold, Muscheln und Knochen, trugen Kopftücher und
scharfe Waffen und sprachen in einer fremden Zunge.
Es gab jene, die man Chirya nannte, Männer und Frauen mit weichen Gesten der Freundschaft, die sich hell und luftig kleideten, Filz in ihr Haar flochten
und dem Land beim Wachsen halfen.
Die, die man Ghalmaren nannte, waren Pragmatiker in den Farben von Gras und Erde. Sie machten den Eindruck militärischer Geschultheit und viele der
Wachen kamen aus ihren Reihen.
Und dann gab es noch jene, die man Naeviten nannte, oder die, die schon vor der Ankunft der neuen Siedler in Gutenbucht gelebt hatten oder sogar die, die im Jadekrieg hier Unterschlupf gefunden hatten. Und alle drei verschmolzen mit allen anderen.

Es war ein buntes Treiben am Hafen, das ausuferte, als sich die Neuigkeiten herumsprachen.
Sie mussten eine Weile lang Grüße und Treueschwüre entgegennehmen oder Erklärungen geben.
Dann endlich hatten sie Zeit zu reden. Auch wenn sich während der Überfahrt stets gut um ihren Begleiter aus der Freyenmark gekümmert worden war,
hatte Neome bisher keine Gelegenheit gehabt, ein ruhiges Gespräch ohne Unterbrechung mit ihm zu führen.
"Ich beschließe jetzt den Rückzug in das Kapitänshaus", sagte sie deshalb und wies auf ein großes Haus auf einem Hang, das den Hafen von Gutenbucht mit seinen zwei Stockwerken überragte. "Dort habe ich gelebt, bevor die Zeit des Wandels angebrochen ist. Dort können wir uns in Ruhe unterhalten."
Das Wetter war heiß und trocken. Aber die Gastfreundschaft in Shäekara glich das mühsame Wetter aus. Immer gab es einen, der einem Wasser reichte und im Kapitänshaus fanden sie eine Ansammlung von Menschen, die wartete, die Zurückgekehrten zu begrüßen und ihnen Speisen zu bringen. Es gab Meeresfrüchte und geräucherten Fisch, Brotfladen mit einer würzigen Tunke, Oliven und Datteln. Tatsächlich war das Haus sehr belebt, und obwohl Neome erst auf dem Konvent zur offiziellen Kastellanin ernannt worden war, hatte sie das Lehen bereits vorher angeführt und mancher hätte sich vielleicht gewundert, dass sie das Haus mit so vielen teilte.
"Im Jadekrieg kamen viele Flüchtlinge. Ich habe noch eine Jurte weiter unten in der Stadt. Mir war klar, dass ich nicht beides für mich behalten konnte. In diesem Haus gibt es Zimmer. Und es gab zu viele, die diese Zimmer gebraucht haben. In dem Volk, in dem ich geboren wurde, ist es nichts Ungewöhnliches, seinen Wohnraum zu teilen. Eher das Gegenteil ist ungewöhnlich." Sie lächelte nur ein wenig und entschuldigte sich nicht. Aber sie wählte einen Platz im unteren Stockwerk des Kapitänshauses, eine Sitzecke mit niedrigen Tischen und bequemen Kissen. Sie schickte die neugierigen Siedler nach draußen, mit Ausnahme derer, die sie zum Konvent begleitet hatten, wenn diese bleiben wollten.
"Jetzt können wir endlich ungestört sprechen", sagte sie zu Dorian, den sie einlud, sich einen Platz auszuwählen. "Es hat eine Weile gedauert. Aber jetzt nehme ich mir Zeit."
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 29.05.17
Alter : 30
Ort : Weyhe

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Mo Mai 29, 2017 9:02 pm

Dorian war während der Schiffspassage stets in Zwiegesprächen mit seiner Schülerin gewesen, die er zu diesem wichtigen Termin nicht mitnehmen würde. Zulange hatte er auf diese Gelegenheit gewartet, ungestört mit ihr zu sprechen.
Er hatte seine Etikette nicht in der Heimat gelassen. Er verneigte sich bei ihrem Angebot und bedanke sich kurz. Anschließend wählte er den Stuhl ihr direkt gegenüber und ließ sich nieder.

"Ich danke euch inständig für die Möglichkeit mit euch persönlich über diese Angelegenheit sprechen zu können, eure Herrlichkeit. Ich bin mir nicht sicher, ob ihr euch die Tragweite meines Handelns vorstellen könnt. In meiner Heimat, habe ich den Göttern auf Dere, also auf der Welt, gedient."

Wehmütig blickte Dorian aus dem Fenster in Richtung des Himmels.

"Ihr nennt die Sterne hier anders, oder?" Irgendwie schien es ein Versuch der Ablenkung des eigentlichen Themas zu sein.
"In meiner Heimat heftet mein Herr, Phex, die Seelen seiner treuesten Diener an den Sternenwall. Aber von hier scheint die Perspektive und die Anordnung der Sterne eine völlig andere zu sein. Ich mache keinen Hehl daraus eure Herrlichkeit. Ich trauere über die Abwesenheit der Kraft meines Herrn."

Danach zeigte er durch die Mauer und die Fensterwand hinaus zu den Leuten.

"Doch all das, all diese Leute, glauben an euch. Glauben an die Elemente. Eure Rede und euer Eifer haben euch in diese Position gebracht. Ich kann nicht verstecken, dass ich euch bewundere. Ich glaube, ihr seid eine der Wenigen, mit denen ich überhaupt über dieses Thema sprechen kann. Ich bin nicht hier um meinen Glauben abzulegen. Ich möchte mit euch über das sprechen, was ihr bei der Prüfung Magicas gesagt habt. Über die Verbundenheit zwischen zwei Glaubensrichtungen. Über die Parallelen, die man finden muss. Das das eine nicht das andere ausschließt. Ich bin hier um mit eurer Hilfe die Elemente zu spüren, und mit ihrer Hilfe auch wieder die Kraft meines Herrn."

Dorians Blick kreuzte im Anschluss den ihren. Ruhig aber Hilfe suchend wartete er auf eine Antwort.
Nach oben Nach unten
http://www.aventurische-allianz.de
Raûl
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 07.04.14

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Mo Mai 29, 2017 9:51 pm

Die Chemiya, seine Familie, war früher abgereist und er war nach der offiziellen Beendigung des Konzils, dass sein Leben und das aller anderen Oshead so nachhaltig auf den Kopf gestellt hatte, nicht mehr von Neomes Seite gewichen. Von der Seite seiner Pakata... Nein, seiner Nyame. Es war absurd, wie in einem Fiebertraum. Immer wieder hatte er den Kopf geschüttelt, obwohl er genau wusste, dass es eben keine Illusion war, was dort geschehen war. Neome war jetzt die Nyame des Reiches. Und er hatte den Weg mit ihr beschritten, so gut es ihm möglich gewesen war. Die anfängliche Enttäuschung darüber, dass sie ihn nicht aus Gewohnheit zu ihrem Neches'Re gemacht hatte, war schnell zu einem kleinen Teil der Erleichterung und zu großen Teilen der Verärgerung über seine eigene Anmaßung gewichen. Wie hätte er ihr schon helfen können? Er wusste ja noch weniger von Mythodea und den Hintergründen als Neome und sein erfahrener, aber alter Schwertarm hätte ihr bei diesen Prüfungen nur geringfügig helfen können. Sie wäre mit ihm nie so weit gekommen, nicht gegen diese Konkurrenz. Sieben Nyameanwärterinnen auf einmal - er bezweifelte, dass es so etwas schon einmal gegeben hatte. Wenn es wirklich stimmte, dass die Zahl und die Fähigkeiten der Mitbewerberinnen das Amt der Nyame stärkten, musste Neome nun die mächtigste aller Nyamen Mythodeas sein.

Der alte Teil seiner Seele, der noch an den Traditionen der Naihlar und der Ortac-Völker hing, wollte sich in Panik unter dem Bett verkriechen über so viel Macht und Magie in seiner Nähe. Aber der Konvent, die Teilhabe an den Prüfungen hatte ihn mit Verständnis für die Zusammenhänge erfüllt und ihn ebenso gewandelt, wie alle Oshead. Nun war alles neu und es gab so vieles, was nun zu tun war.

Er hatte auf ihren Wunsch hin die Rumbullion routiniert von Porto Habana nach Gutenbucht gesteuert. Das Schiff, dass Neome von ihrem Vater geschenkt bekommen hatte, der Stolz der Flotte. Das Schiff, mit dem sie niemals mehr die Gestade Mythodeas würde verlassen können. Das Schiff, das Vermächtnis ihres Vaters, das nun ein Symbol ihrer Herkunft war. Dessen was sie geopfert hatte, Nyama! Raûl lief wieder eine Träne über die Wange.
"Mahzahak, geht es dir gut?" fragte ihn der Steuermann und er nickte.
"Alles gut. Das Scheißauge wird immer schlechter..." - was offensichtlich eine Lüge war, da er sich die Träne von der rechten Wange wischte. Aber man ging nicht weiter darauf ein.

Neome sah aus wie immer und sprach wie immer. Aber etwas in ihrem Blick...
Kein Wunder, dass Prinzipes Eisenkeil gesagt hatte, dass er Angst vor ihr hatte.
Vorher waren ihr schon tausend unerklärliche Dinge durch den Kopf gegangen, aber inzwischen mussten es zehntausend sein. Hörte sie schon die Stimmen der Quin'Asil? Der Elemente? Oder von wem auch immer?

---

Die Fahrt verlief ereignislos uns sie erreichten Gutenbucht am sechsten Tag nach Beendigung des Konzils der Elemente in Holzbrück.
Kaum hatten sie angelegt, wurden sie belagert von Leuten die etwas wollten. Wer von der Bedeutung der Hochämter etwas verstand, jubelte Neome zu, der Rest Raûl, weil er die Truppen von Shäekara fast ohne Verluste durch den gesamten Jadekrieg geführt hatte. Und fünf Augenblicke später ging es schon wieder Rund.
"Zu wenig Wasser am Zuckerrohr für die Rumproduktion!"
"Zu wenig Lagerraum für den gesalzenen Fisch."
"Der Hauptmast in der aktuellen Schiffsproduktion ist nicht in der benötigten Qualität eingetroffen und muss beanstandet und neu geliefert werden."

Achtundzwanzig zu fällende Urteile wegen Betrugs,
Sieben zu fällende Urteile wegen schwerer Körperverletzung,
Ein zu fällendes Urteil wegen Mordes.
Und Einhundertundneununddreißig Urteile über kleinere Delikte, welche zumindest in Grundzügen überflogen und bestätigt oder neu aufgerollt werden mussten.

Neome und Raûl wurden auseinander getrieben und es gab keine Möglichkeit, sich dem Sog der Ämter zu entziehen. Wehmütig dachte er einen Moment über die Einfachheit ihrer Zusammenkünfte vor drei Jahren nach, noch bevor sie sich um das Lehen Shäekara beim Archon beworben hatten.

Dann wurde er hinweggefegt von der Flut an Entscheidungen, die er zu treffen hatte...

_________________
IT:  Raûl Mazhahk ân Oshead
Zweitchar: Heribas Veneficus
OT: Felix
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 1:25 am

Raûl ging draußen Pflichten nach, die einst auch ihre waren und vielleicht sogar noch eine Weile die ihren sein würden. Aber hier und jetzt konnte sie ihm nicht dabei helfen. Sie würde auch die Menschen von Takbal anhören. Doch gerade hörte sie Dorian an.

Sie schwieg, während er sprach. Doch sie beobachtete ihn mit ruhigen Augen und folgte seinen Worten, obwohl sie keine deutliche Reaktion zeigte. Manchmal umspielte ihren Mund der Ansatz eines Lächelns, aber nie ließ sich klar sagen, ob es wirklich eines war, noch, worauf es sich bezog.
"Ist Phex der Gott von Händlern und Dieben?", fragte sie ruhig. "Dann habe ich schon von ihm gehört."
Es war nicht still um das Kapitänshaus. Draußen schrie eine peitschende Stimme irgendeinem anderen Menschen etwas Unverständliches zu: Mne badenn zhä ya jazha ân dundra ân mamela! Und andere Stimmen antworteten. Schritte liefen draußen vorbei, Menschen teilten sich einander mit, lachten, diskutierten oder sangen. Es drang nicht laut bis in das Eck, in dem Dorian und Neome saßen, doch sie hörten es. Und Neome behandelte es ganz normal.
"Wofür steht dein Gott?"

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 29.05.17
Alter : 30
Ort : Weyhe

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 7:40 am

Ein kurzer Augenblick der Überraschung zeigte sich in Dorians Augen. Doch wäre es für den Laien nur ein zu langes Schließen der Augenlider, wusste sein Gegenüber vermutlich Bescheid.

"In unserer Heimat zeigen wir uns nur selten offen. Es gab für mich ursprünglich keinen Grund, etwas zu verstecken, das niemand kennt. Ich bin mehr positiv als negativ von der Tatsache angetan, dass es nicht so ist, wenngleich auch die Vorstellung meines Herrn bei denen die ihn kennen nicht ausführlich genug ist."

Sie war jung und schön, das musste Dorian ihr lassen. Hatte auch das in die Bewertung eingeflossen?

"Phex ist nicht einfach nur der Gott für Händler und Diebe, auch wenn diese Aussage im Kern richtig ist. Unsere Götter haben Gegenspieler, so wie die Verfemten die Gegenspieler der Elemente sind. Der gierige Feilscher, der Gegenspieler meines Herrn, ein Erzdämon, vertritt das was einfache Leute mit Unkenntnis oft falsch verstehen. Habgier ist das unser schlimmster Feind.
Phex lehrt uns, vorsichtiger zu sein. Nicht blauäugig in die Welt zu gehen, und das es immer einen Weg gibt, wie schwer er auch sein mag.
Aber ja, er ist auch der Gott für alle Händler, die seine List in ihren Verträgen erbitten und der Gott der Diebe, die seinen Schatten bei ihrer Phexenstat brauchen. Er steht aber auch für den Betrug und die Intrige. In seinem Namen werden Netzwerke voll Informationen gebildet und in seinem Namen wandert stets das Glück mit einem."


Danach musste Dorian lächeln und verlor dabei den Augenkontakt. Schaute kurz zur Decke und zurück und fing dann stark lächelnd weiter an zu reden.

"Es gab da mal einen Einbruch in eine Kunstausstellung im Horasreich. Das Hauptstück der Ausstellung war ein Bild von Golodion Seemond. Einem Künstler der Magie in seine Bilder hauchte um sie so beweglich zu machen.
Nun, es war die Nacht vor der Eröffnung. Das ganze Kunsthaus war bewacht und überall liefen Patroullieren um das Haus herum. Selbst auf dem Dach hatte der ängstliche Aussteller Wachen postiert.
Alles blieb ruhig...vorerst.
Beim Anbruch des Morgens war nicht ein Bild gestohlen worden, doch jedes einzelne Bild hing an einem anderen Platz. Jemand war eingebrochen und hatte sich die größte Mühe gegeben, dies zu zeigen. Es war eine Warnung. Phex belehrt uns tagtäglich besser auf unsere Sachen aufzupassen. Na gut, eine Kleinigkeit wurde dann doch entwendet, denn ohne einen kleinen Schmerz lernt man nicht, nicht wahr?"


Dorian nickte ihr leicht zu, dankbar, so weit ausholen zu dürfen. Es war ihm wichtig, dass sein Herr nicht falsch verstanden wurde.
Nach oben Nach unten
http://www.aventurische-allianz.de
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 1:25 pm

"Die List und die Intrige." Neome nickte sehr langsam. Dann unterbrach sie sich kurz, denn an ihren Tisch trat ein halb ausgewachsener Mann in rotem Leinentuch, in das viele Schlitze geschnitten waren, die wiederum mit knöchernden Knöpfen zusammengehalten wurden. Um seinen Hals hing eine Kette aus spitzen Zähnen an einem einfachen Band. Er reichte ihnen Rum und Wasser. Neome nahm auch den Rum an, stellte ihren Becher aber weiter von sich fort und nur das Wasser in ihre Nähe. Dorian überließ sie die freie Wahl und sprach erst weiter, als der junge Mann wieder vom Tisch getreten war.
"Und gleichzeitig die Klarheit, beides zu durchschauen. Wofür steht er noch?"
Die Nyame der Rosen sah auf, suchte Dorians Blick und schaute kühn hinein. Er hatte Zeit, ihre Frage zu beantworten. Doch es war unter der Hand offenkundig genug, dass sie mit Hintergründen fragte.

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 29.05.17
Alter : 30
Ort : Weyhe

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 1:52 pm

Dorian entschied sich ebenfalls, nur das Wasser zu sich zu nehmen. Ein benebelter Geist war das Letzte, was er jetzt brauchen konnte.

"Der Listenreiche trägt viele Namen und verkörpert ebenso viele Aspekte. Er ist nicht nur der Herr der Nacht sondern auch der Herr der Magie und der List. Aber genauso wie dem Fuchs Hinterlist und Schläue zugesprochen werden, ist er auch humorvoll und frei. Ein Leitspruch unserer Kirche ist immer noch 'Hilf dir selbst, dann hilft dir Phex' und symbolisiert so den Aspekt der Eigenverantwortlichkeit, der mit am ausgeprägtesten ist. Mein Herr schenkt einem Nichts, man muss es sich immer verdienen, so wie ihr euch euer Amt verdient habt. Niemand hat es euch hinterher getragen."

Dorian trank seinen Becher Wasser in einem Zug leer. Die Temperaturen und das Gespräch hatten seine Zunge ausgetrocknet.

"Ich muss aber dazu erwähnen, dass meine Kirche nicht nur die Kirche des Phex ist. Vielmehr ist es der Glaube an die Zwölf, von denen ein jeder ihre Aspekte hat. Meine hingegen sind eher fokussiert, während die anderen elf in den Hintergrund gerückt sind."


Sorgfältig, wie ein Mantra, umspielte eine Silbermünze seine Finger. Er hielt kurz inne ehe er wieder ansetze: "Ihr sucht Verbindungen. Verbindungen wie die Intrige, die einen Aspekt Aquas darstellt, oder?"
Nach oben Nach unten
http://www.aventurische-allianz.de
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 2:20 pm

"Ich suche die Verbindungen nicht", sagte sie, nachdem sie einen Moment lang zugestehend geschmunzelt hatte, um immerhin seine Aufmerksamkeit wertzuschätzen. "Die Verbindungen sind da. Intrige und Klarheit, beides liegt in Aqua. Und so ist es mit den meisten Dingen. Eine Entscheidung, die ein jeder für sich treffen muss, ist was er tatsächlich nahe an seinem Herzen hält. Den Namen seiner Götter oder das, wofür sie stehen. Auf dem Kontinent, von dem ich stamme, gab es die Weltenlenker. Von ihnen gibt es mehr als die Zahl der sakralen Elemente. Aber auch wenn man ihre Namen hier auf Mythodea nicht kennt, ist ihre Bedeutung nicht ausgelöscht. Das, wofür sie stehen, existiert auch hier. Jeder kann dem zugewandt bleiben. Allein, es hört nicht auf den Namen 'Weltenlenker'."
Einen Moment lang fiel ihr Blick auf die Münze in Dorians Finger. Ihre eigenen Hände legte sie ineinander und auf den Beinen ab, den Rücken im Sitz gerade aufgerichtet.

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 29.05.17
Alter : 30
Ort : Weyhe

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 2:38 pm

Dorian fiel auf, wohin ihr Blick glitt und bemerkte gleich die Veränderungen in ihrer Haltung, auch wenn sie nur gering waren. In einer Handumdrehung war die Münze verschwunden und Dorian zollte ihr wieder den Respekt, den sie verdiente. Er setzte sich ebenfalls gerade hin und suchte nun wieder ihren Blick.

"Diese Argumentation ist schlüssig und von maßgeblicher Bedeutung für mich. Meist sind es die einfachen Sachen, die wir nicht sehen. Ja, ich vertrete hier wohl genauso Aspekte Aquas wie ich die Aspekte meines Herrn vertrete. Überschneidungen tauchen überall in allen Sphären auf und bilden eine Schnittstelle, die uns heute zu dem macht was wir sind. Doch reicht das? Reicht eine Überschneidung der Aspekte aus um angenommen zu werden? Was muss ich tun, damit Aqua die Pforten öffnet und mein Herr zu mir durchdringen kann? Wo liegt die Aufgabe? Oder wollen die Elemente einfach nur ihren Namen hören?"
Nach oben Nach unten
http://www.aventurische-allianz.de
Mallo
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 14.07.15
Alter : 23
Ort : Ozymandas

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 3:05 pm

Sie hatte sich mit beschwertem Lächeln auf die vertrauten Bretter der Rumbullion begeben, als spürte sie in jedem Schritt, dass sich alles um die Oshead herum verändert hatte. Sie hatte sich erbaut und überrascht darüber gezeigt, dass Dorian sie begleitet hatte. Auf dem Schiff hatte sie eine Weile gebraucht, um aus der Küche zu kommen, wo sie ihren alten Bekannten einen Besuch abgestattet hatte, und sich erst spät zu den Anderen auf Deck gesellt, erst, als sie auf See waren - als es zu spät war, die Seefahrt anzuzweifeln.

Sie hatte sich mit Asdan, Arden, Dorian und Dharna zusammengesetzt, Raûl über die Schulter geschaut und mit Jael geklüngelt und nach und nach lösten sich ihre Schultern und je näher Shäekara kam, umso tapferer wurde Mallos Ausdruck und umso fröhlicher. Nani würde nicht lange auf sich warten lassen. Sie waren, fast alle, wieder beisammen. Der Beginn des Jadekrieges kam ihr vor wie ein ferner Alptraum, der endlich ausgeträumt worden war. Wie der Alptraum im Reich von Mabreth, der sie innerlich immer noch mit gewaltigen Schauern erfüllte.

Sie plusterte sich vor Stolz, als sie in die Gesichter der Völker von Shäekara blickte, als sie anlegten. Ja, sie waren Nyame. Neome vor ihnen, doch es war ihr, als sei sie selbst und ihre Gefährten durch dieses Amt geehrt worden. In Momenten des Innehaltens, als die Matrosen die Rumbullion festtauten, klebte ihr Blick am Rücken dieses neuen Wesens, das sie mit Liebe erfüllte; dieser inspirierenden Frau, deren Aura größer war, als alles, was sie kannte.

Sie grüßte die einfachen Leute im Kapitänshaus, als seien sie alte Freunde. Dann sorgte sie im Stillen mit dafür, dass Gast und die Herrscher und wer sonst noch Bedarf hatte etwas zu Essen und zu Trinken bekam, ehe sie sich diskret verabschiedete, um die Treppe nach oben zu nehmen, während die Crew das Gepäck der Oshead in die nötigen Richtungen verteilte, und Neome mit Dorian allein zu lassen. Es gab einige Orte, die sie aufsuchen, einige Briefe, die sie schreiben wollte - und sie würde nicht länger warten, als nötig.
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 4:39 pm

"Hmm", sagte sie, und es war eher nur ein Geräusch, das gedämpft durch ihre geschlossenen Lippen drang. Wären sie geöffnet gewesen, es hätte vielleicht an ein Seufzen erinnert.
"Er ist nicht hier. Er wird dich nicht hören. Fremde Götter haben hier keine Macht. Nur dir obliegt es vielleicht, ihn zu hören - oder das, wofür er steht. Will denn dein Gott einfach nur seinen Namen hören? Oder ist es dir das Wichtigste, seinen Namen zu sprechen?"
Ihre Anrede war persönlich, doch damit einher ging die Sanftheit ihres Ausdrucks, die durch dieses direkte Wort "du" unsichtbare Grenzen überwand und eine Nähe schaffte, die nicht räumlich war, sondern auf der Sphäre von Mitgefühl und Verständnis existierte.
"Was ist es, was du an ihm vermisst? Hat er dir jemals mit Stimme geantwortet?"

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 29.05.17
Alter : 30
Ort : Weyhe

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 5:06 pm

Dorian seufzte schwer. Sie konnte es grundlegend nicht verstehen, oder? Vielleicht genau jetzt?
"Nein.", das Wort war prägnant aber sein Tonfall lies ein 'aber' zu, "doch das bedarf es nicht. Er gibt mir einen Teil seiner Kraft um sie in seinem Willen einzusetzen. Und wann immer das passiert, erfahren wir Diener der Zwölfe eine Entrückung in Richtung unserer Herrinnen und Herrn. In Aventurien sehen wir ihre Kraft wirken, Einfluss nehmen, die Welt in der göttergefälligen Ordnung zu bewahren. Ihre Kraft gegen das Chaos einzusetzen."

Eine tiefe Trauer durchzog von jetzt auf gleich Dorians Gesicht.
"Ich vermisse sie...nicht die Macht sondern die Nähe die damit einhergeht. Es ist wie die Stimme einer Mutter die ein Neugeborenes hört und sofort ruhig wird. Denkt ihr...denkt ihr wenn ich den Elementen in ihrer Art, in Verbindung mit den Aspekten meines Herrn, diene, dass sie mir Tür und Tor öffnen könnten? Um die Kraft zu schöpfen die es im Kampf gegen die Finsternis braucht?"

Sein Blick gab Hinweise auf Verzweiflung, die er jedoch strikt verstecken wollte.
Nach oben Nach unten
http://www.aventurische-allianz.de
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 5:57 pm

"Tür und Tor öffnen - das könnten sie wohl. Doch die Frage ist, was du dahinter erwartest. Sie werden dir nicht die Tür zu anderen Gottheiten öffnen. Sie werden dir höchstens selbst antworten."
Einen Moment schwieg sie als horche sie auf etwas, das mit Ohren gar nicht zu hören war. Dann regte sie sich ein wenig in ihrem Sitz und setzte neu an.
"Diese alten Götter und die Elemente teilen sich, wofür sie stehen. Es mag Unterschiede darin geben, doch wie du schon sagtest gibt es Aspekte, die du in deinem Gott Phex und in den Elementen finden kannst. Wenn du den Elementen dienst - der Einfachheit halber ziehe ich Aqua als Beispiel heran - dienst du im selben Atemzug auch deinem Gott, denn du erfüllst seine Lehren. Glaubst du nicht, dass dich allein diese Gewissheit ihm näher bringt? Du verrätst ihn nicht. Auch wenn er nicht hier sein kann. Du hast einen Vergleich zu einer Mutter gezogen. Lass mich einen anderen Vergleich ziehen."

Sie drehte den Wasserbecher und schob ihn dann weg.

"Gehen wir von einem Mann aus, der lange auf die Lehren eines Priesters gehört hat, dann aber seine Heimatstadt verließ und über das Meer anderswohin zog. Dort in diesem Land lebte sein Priester nicht. Es gab dafür andere Priester, mit anderen Lehren. Sie erzählen viele verschiedene Dinge, aber der Mann hörte vor allem denen zu, deren Lehren jenen ähnelten, die sein Priester aus der Heimat verkündet hatte. Er hatte jetzt nicht mehr nur diesen einen, sondern fühlte sich all denen zugeneigt, die die Lehren aufgriffen, von denen er überzeugt war. Vielleicht gab es unter den vielen Priestern einen, dessen Reden denen seines alten Herren am meisten ähnelten. Dadurch, dass er jetzt diesen Priestern und vor allem diesem einen zuhörte, war er seinem alten Priester so nah wie er sein konnte, denn er ehrte, was er von ihm gelernt hatte. Das brachte ihn ihm näher, selbst wenn dieser alte Priester nicht über das Meer zu ihm kommen und auch nicht mit ihm sprechen konnte. Auf diese Weise war er ihm so nah, wie er ihm sein konnte und seine Gefolgschaft den anderen Priestern gegenüber geschah ihm zu Ehren. Wenn die Schüler hinaus in die Welt gehen und doch die Lehren des Lehrers weiterverfolgen, handeln sie in seinem Sinne und halten ihn so bei sich. Ist dies kein Wissen, aus dem sich Kraft schöpfen lässt?"
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 29.05.17
Alter : 30
Ort : Weyhe

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 6:27 pm

"Seit meinem siebtem Lebensjahr diene ich meinem Herrn, verinnerliche seine Aspekte und habe sie in mein alltägliches Leben integriert. Ich würde niemals versuchen, anders zu handeln als im Sinne meines Herrn. Das heißt ich habe auch schon im Sinne Aquas gehandelt. Doch um was geht es den Elementen hier? Wollen sie ihren Namen hören? Oder wollen sie angebetet werden?"

Dorian lehnte sich nun nach vorne und legte beide Arme auf den Tisch, die Hände nach vorne, die Handflächen nach oben.

"Nahezu zwei Jahrzehnte spürte ich seine Kraft. Und dann hat er mich hierhergeschickt, um in seinem Namen gegen die Finsternis zu streiten. Er wusste, dass dies die härteste aller Aufgaben sein würde, aber dennoch bin ich hier, und das seit einem Götterlauf. Meine Schülerin sitzt dort draussen, wartet auf mich, auf das Ende dieses Gespräches und was erzähle ich ihr? Eure Herrlichkeit...was soll ich tun? Soll ich versuchen die Elemente um die Hilfe zu bitten, die mir mein Herr hier einfach nicht geben kann? Um weiter in seinem Namen zu streiten, auch wenn ich die Kraft aus anderen Quellen ziehe?"
Dann senkte er seinen Kopf, ehe er die Frage aussprach.
"Helft ihr mir dabei?"
Nach oben Nach unten
http://www.aventurische-allianz.de
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 6:58 pm

"Viele Siedler versuchen die Elemente zu begreifen oder erwarten etwas von ihnen oder aber interpretieren gar eine Erwartung in sie hinein. Die Elemente sind. Sie sind nicht gut oder schlecht. Sie sind. Aus ihnen besteht die Welt, sie sind die Kral Urien, unverständliche Urkräfte, zeitlos, formlos und ohne Persönlichkeit. Es sind die Quihen Assil, die eine bewusste Existenz besitzen, die Weltenkinder, die sie sich schufen. Kennst du sie? Weißt du von ihnen?"

Ihre Brauen senkten sich, als Dorian sprach, doch ihr Schmunzeln wuchs, und beides einte sich zu einem Ausdruck des Verständnisses, dem Mitgefühl nicht fremd war. "Ob du die Elemente um Hilfe ersuchen sollst, fragst du mich, als wolltest du hören, was dafür spricht. Ich gehe den anderen Weg und frage dich: Was spricht dagegen?" Lange hielt sie den Blick auf den Mann gerichtet. Dann erst zog sie den Becher wieder an sich. "Ich helfe dir. So gut ich es vermag. Wenn dein Herr dich hierher geschickt und dir eine Aufgabe gegeben hat, so wird es in seinem Willen sein, dass du sie gut erfüllst. Die Elemente können dich stärken. Wenn du es zulässt."

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 29.05.17
Alter : 30
Ort : Weyhe

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 7:19 pm

Dorian blickte hoffnungsvoll in ihre Augen. Sein Misstrauen wich einem anderen Ausdruck: Verständnis.

"Ich wusste warum ich mit euch über diese Thematik sprechen kann. Ich habe bereits einmal von den Quihen Assil gehört. Von eurem Neshes'Re, kurz nach der Prüfung Magicas. Doch es war keine Zeit, genaueres darüber zu erfahren.
Eure Herrlichkeit...eure Weisheit ehrt euch bereits jetzt. Ich war hier, um eine Antwort auf die Frage zu erhalten, was dagegen spräche. Ihr legt mir diese Frage offen und ich kann keine Antwort darauf finden. Ihr beweist eure Weitsicht bereits nach so wenigen Tagen in eurem Amt. Wenn ich es vermag, werdet ihr fortan in meinen Büchern als ihre Herrlichkeit Neome die Weitsichtige, Nyame des Rosenreichs stehen. Ihr habt mich überzeugt, wo ich davon ausginge euch überzeugen zu können. Sagt mir, eure Herrlichkeit, wie kann ich meine Hilfe in den Dienst der Elemente und in den Dienst der Quihen Assil stellen?"
Nach oben Nach unten
http://www.aventurische-allianz.de
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 9:51 pm

Sie lachte leise. Es war ein Lachen wie es Übereifer oder großem Enthusiasmus gebührt, dem man aus ruhigem Gemüte zusieht. Kein Spott lag darin, kein Widerspruch, doch auch keine Zustimmung. Und als das Lachen verklang, blieb ein Lächeln auf ihren Zügen bestehen.
"Nun...zuerst", begann sie und hob den Kopf mit einem munteren, lebendigen Ausdruck, "am Besten, indem du lernst, was sie bedeuten. Die Quihen Assil sind mächtige Wesen, sie sind zahlreich und unterteilen sich in fünf verschiedene...sagen wir Völker. Die Quihen Assil sind zahlreich, aber sie verkörpern nur einzelne Aspekte ihres Elements."
Die Nyame hob eine Hand mit fünf gestreckten Fingern.
"Die Roten Jademeister sind die Quihen Assil von Ignis. Die Smaragdsänger gehören zu Terra. Die Kristallfürsten zu Aeris. Aqua schuf die Herren der Tiefe. Und die Kinder des Goldenen Traumes sind die Weltenkinder Magicas. Sie leben nicht hier unter uns, aber sie beobachten uns. Sie waren es, die über mich und meine Zukunft entschieden. Die Quihen Assil haben die Welt vor langer Zeit verlassen. Einst lebten sie hier, doch irgendwann schufen sie ihre eigenen Kinder und überließen ihnen das Land: Die alten Herrscher, deren Nachfahren wir sind." Sie schwieg plötzlich und beobachtete Dorian, wartete, ob er Fragen hatte oder verstand.

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 29.05.17
Alter : 30
Ort : Weyhe

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 10:05 pm

Ihre Leichtigkeit fiel ihm zuerst auf, nachdem er seine Bitte geäußert hatte. Danach ihr Lachen und Lächeln...es war ansteckend. Er konnte nicht umhin als sie anzulächeln, wissbegierig, forsch...

Als sie mit ihrer ersten Lektion anfing, schloss Dorian zwischendurch die Augen und wiederholte lautlos mit den Lippen ihr gesprochenes Wort. Es war zu erkennen, dass dies eine Gedankenübung war. Er würde sich jedes Wort einprägen. Als sie aufhörte zu erzählen, blickte Dorian auf und sah ihr in die Augen.

"Ich verstehe es, eure Herrlichkeit. Ich danke euch bereits jetzt, dass ich die Schöpfungsgeschichte durch euch kennen lernen darf. Das ich durch eure Worte verstehen kann. Euren Blick auf die Welt erklärt zu bekommen, war mehr als ich mir am Anfang dieser Reise ausmalte."

Danach schwieg er wieder und wartete auf ihr Wort, dass über seine Zukunft entscheiden würde.
Nach oben Nach unten
http://www.aventurische-allianz.de
Johanna/Calla

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 20.06.16
Ort : In Ulm, um Ulm oder um Ulm herum :)

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Di Mai 30, 2017 10:32 pm

Inhaya hatte ruhig in einer Ecke gesessen und in ihrem Notizbuch geschrieben, während die anderen sich unterhielten.
Bald nach dem Convent hatte sie sich von ihren Brüdern und Schwestern verabschiedet und war mit der neuen Nyame abgereist und hatte sich mit auf das Schiff begeben, um sie wie versprochen zu begleiten. Sie war noch nicht sehr oft mit einem Schiff gereist, darum hatte sie sich zu Beginn der Reise viel damit beschäftigt auf die vorbeiziehenden Wogen zu schauen, in Gedanken versunken.
Nun jedoch, als sie den Beginn der ihr allzu vertrauten Schöpfungsgeschichte hörte, blickte sie auf und lächelte ein wenig. Sie klappte das Notizbuch leise zu und klemmte den Finger zwischen die Seiten, um ebenfalls der ihr so gut bekannten Geschichte zu lauschen, diesmal mit fremden Worten erzählt.
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Mi Mai 31, 2017 1:13 am

"Ich helfe gern", begann Neome, und etwas an der Art, wie sie sich kaum bewegte und doch aufmerksamer schien, sagte einem, dass sie mitbekam, wie Inhaya ihren Fokus verschob. Neome selbst verharrte einen Moment, ehe sie das Gesicht ein wenig drehte. "Aber wenn du einen wahren Quell des Wissens suchst, rate ich dir, dich an das Volk der Ouai zu wenden. Sie gehören zu den Weisesten und Wissendsten. Ich bin eine junge Herrin des Gegensatzes, selbst nicht lange in diesen Gestaden der Welt. Deshalb ist Inhaya bei mir. Sie berät mich. Sie lehrt mich. Ich fühle dieses Land, aber seine Geschichte muss ich lernen wie auch du." Damit drehte sie das Gesicht ganz und blickte jetzt Inhaya entgegen. "Ich möchte dich gern in unsere Runde einladen, Inhaya", sprach sie wohlmeinend dem milden Gesicht der Ouai entgegen.
Leiser, zu Dorian, wenngleich nicht heimlich, fügte sie hinzu: "Ich rate dir an, auch sie zu fragen."

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 29.05.17
Alter : 30
Ort : Weyhe

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Mi Mai 31, 2017 7:30 am

Er hatte sie schon vorher wahrgenommen aber ignoriert. Jetzt nickte er Neome kurz zu und blickte Inhaya an. Mehrere Sekunden lächelte er ihr ins Gesicht und schien sich alle Facetten ihres Gesichtes einzuprägen.

"Es freut mich, von ganzem Herzen, eure Bekanntschaft zu machen, Inhaya. Sollte meine Etikette mir den Dienst versagt und eventuelle Ansprachen ausgelassen haben, entschuldige ich mich bereits jetzt für dieses Fehlverhalten."

Ein kurzes Nicken ehe er wieder zu Neome herüberblickte und in ihren Tonfall fortführte:

"Das werde ich, eure Herrlichkeit."
Nach oben Nach unten
http://www.aventurische-allianz.de
Johanna/Calla

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 20.06.16
Ort : In Ulm, um Ulm oder um Ulm herum :)

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Mi Mai 31, 2017 1:35 pm

"Sehr gern, Neome", stimmte Inhaya zu und neigte leicht den Kopf vor ihr. Sie schlug ihr Buch ganz zu und rückte näher zu den anderen heran. Sie legte es neben sich auf den Boden und zupfte ihr blaues Kleid zurecht.
"Von fremden Göttern und dem, was du Etikette nennst und in jedem der Reiche anders zu sein scheint, verstehe ich nicht viel, Dorian", erklärte sie lächelnd an ihn gewandt und lächelt freundlich, "Ich lege keinen Wert auf eine Ansprache, du musst dich nicht entschuldigen. Und wenn du eine Frage hast, kannst du dich auch stets an mich wenden, denn ich habe zwar dieses Land nicht verlassen und nie zuvor von deinem Gott gehört, doch dieses Land kenne ich, so gut ich es mir in meiner Lebensspanne eben möglich war."
Sie wandte sich wieder an die Nyame von Rosen und Dornen: "Es ist eine wahre Freude zu sehen wie du und dein Wissen gewachsen seid, seit wir uns das erste mal getroffen haben. Fahr doch bitte fort, ich höre dir gerne zu, ich habe die Geschichte selbst schon so oft erzählt, dass ich lange nicht mehr weiß wie oft. Es ist schön, wenn sie jemand anderes erzählen kann."

Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Mi Mai 31, 2017 3:25 pm

"Dann fahre ich fort." Neome dachte einen Moment nach, ehe sie nickte. "Und erzähle sie so, wie ich sie gelesen habe. Aber" - Ihr Finger hob sich im Ansatz - "Es ist nicht die ganze Geschichte. Alle Ereignisse sind so vielfach miteinander verknüpft. Dorian, ich gebe dir einen Einblick; es ist aber wichtig, dass du weißt, dass viel mehr Details und Zusammenhänge bestehen. Ich will dich nur nicht damit überladen." Sie trank einen Schluck. Dann setzte sie sich so, dass sie beiden zugewandt war, beide miteinbezog und doch ein Auge auf Inhayas Gesicht werfen konnte, nur für den Fall, dass sich darin doch der Wunsch zeigte, etwas zu korrigieren oder zu ergänzen.

"Mitraspera ist der alte Name für den Kontinent Mythodea", erklärte sie Dorian. "Lange vor dem Weltenbrand blühte und lebte das Land, und die Quihen Assil lebten darunter. Schließlich wünschten sie, Wesen zu schaffen, die ihnen in Geist und Gestalt ähnelten. Und sie schufen die Alten Herrscher. Damals, natürlich, war das nicht ihr Name. Alte Herrscher wurden sie erst später genannt. Sie waren in ihrer Gestalt und ihrer Größe ganz unterschiedlich. Und die Quihen Assil lehrten ihre Schöpfungen und zogen sich dann zurück, um ihnen die Welt zu überlassen. Fassen wir es also zusammen. Die Elemente schufen die Quihen Assil, die Weltenkinder, die Ewigen. Und die Quihen Assil schufen die Alten Herrscher, die ganz unterschiedliche Formen und Größen hatten, die sich aber ihre Verständigkeit teilten. Hast du von den Alten Herrschern schon einmal gehört, Dorian?"

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 29.05.17
Alter : 30
Ort : Weyhe

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Mi Mai 31, 2017 7:25 pm

"Die alten Herrscher...", Dorian schien ernsthaft zu überlegen: "Wenn ich es ehrlich bedenke, habe ich schon viel gehört aber alles scheint zusammenhanglos. Ich habe gehört wie sie nach dem Weltenbrand von Mitraspera geflohen und hunderte oder tausende Generationen woanders waren. War nicht eure Vorgängerin eine alte Herrscherin? Haben sie nicht die verschiedensten Formen gehabt? Drachen und andere Kreaturen?"
Nach oben Nach unten
http://www.aventurische-allianz.de
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ankunft nach den Prüfungen   Mi Mai 31, 2017 11:25 pm

"Sie hatten die verschiedensten Formen", stimmte sie zu und nickte. "So wie du sagst. Als also die Quihen Assil sich zurückzogen, sahen sie, dass ihre Schöpfungen, die alten Herrscher, blieben und erschufen. Sie beherrschten die Natur und das Land und irgendwann vollbrachten sie ihr größtes Werk und schöpften selbst etwas. Weißt du, was es war?"
Nur kurz flirrte ihr Blick zu Inyaha. Doch die Frage, bei der sich ihre Mundwinkel sanft hoben, richtete sie an Dorian.

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
 
Ankunft nach den Prüfungen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Komme nicht nach Hause
» SEV nach Friedrichshagen
» PC Proplem
» PS3 stüzrt immer ab ???
» Warum bekomme ich keine neuen Bewohner?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Reich der Rosen :: Gutenbucht - Takbal-
Gehe zu: