Dies ist das Forum für das Reich der Rosen im Herzen Mythodeas
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Miro
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 26.08.13
Alter : 30

BeitragThema: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Mi Mai 31, 2017 12:41 pm

Wann: Nach dem Konvent
Wo: Gutenbucht/Takbal
Wer: Wer immer mit Miro reden möchte

Fast zehn Jahre war Miro nicht mehr auf einem Schiff gewesen. Begierig sog er die salzige Luft in sich auf, folgte dem Spiel der Wellen mit dem Blick und suchte am Horizont nach der Stadt, die nach einem Freund benannt war, an den er nicht zu denken wagte.

Auf dem Schiff blieb er weitestgehend an der Seite seiner Nyame, führte Gespräche und gab ihr Fragen zur Beantwortung. Auch mit den restlichen Oshead saß er beisammen, wenn auch immer in dem Wissen, dass er nicht dazugehörte. Nicht richtig. Naevit? War das das richtige Wort? Er wusste, dass er einer der ihren, ihrer Pakata, so nah war wie sonst keiner, doch wusste er auch, dass sie mit ihr etwas teilten, das er nie aufholen könnte. Herrin der Gegensätze, wie wahr.

Als das Schiff nach Takbal (Miro dankte den Oshead für diesen Namen) einlief, wurde er von den fremden Eindrücken fast überwältigt. Stimmengewirr, verschiedenste Völker, der Duft von Gewürzen und Salz in der Luft, die Wärme des Goldenen Wagens auf der Haut und hinter all dem eine Ahnung des ewigen Rauschen des Meeres. Zunächst schlief Miro aber, die Ruhe und Klarheit die ihm fehlte sollten ihm seine Träume bringen.

An der Seite seiner Nyame bekam er eine Unterkunft im Kapitänshaus, wo er auch Gäste empfangen konnte. So es welche gab, die mit ihm reden wollten, er empfing sie.
Nach oben Nach unten
Lazantin Gredorn
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 26.08.13
Ort : Quingardt (Hannover)

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Mi Mai 31, 2017 2:12 pm

Nachdem er die Antwort des Neches'Re auf der Reise erhielt, hatte Lazantin sich fest vorgenommen auch möglichst zeitnah Miro aufzusuchen. Er war noch nicht lange in Takbal, gerade genug, um sich zu erkundigen wo die Personen lebten, die er aufsuchen wollte.

So begab er sich zum Kapitänshaus und bat darum, den Neches'Re sprechen zu dürfen.

_________________
Meister Scolari und Erzkanzler der Akademie der Erkenntnisgewinnung und Verteidigung von Mitraspera zu Kelemthal,
Kastellan von Kelemthal
Nach oben Nach unten
http://www.kral-assil.de
Miro
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 26.08.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Mi Mai 31, 2017 3:01 pm

Ein Bediensteter führte ihn in ein recht kleines Nebenzimmer mit einem großen, offenen Fenster in Richtung Meer. Miro blickte gedankenverloren aus dem Fenster, mit dem Ellbogen auf den Tisch vor ihm gestützt, auf dem einige wenige Dokumente lagen. Als der Erzkanzler der Akademie das Zimmer betrat blickte Miro auf, lächelte seinen Gast freundlich an und wies mit der linken Hand auf zwei Stühle und einen Beistelltisch am Fenster.

"Seid gegrüßt, Erzkanzler. Es freut mich sehr, dass ihr so schnell zu uns gereist seid. Nach dem Jadekrieg und mit der Ernennung unserer neuen Nyame gibt es wirklich viel zu besprechen. Setzt euch doch und bedient euch."

Auf dem Tisch stand etwas Wasser, Wein und eine Schale mit wild durcheinandergemischten Spezialitäten aus Shäekara.

Lachend fügte Miro hinzu: "Ich weiß selbst noch nicht so ganz, was diese ganzen Süßigkeiten eigentlich sind, aber wir werden es bestimmt herausfinden."
Nach oben Nach unten
Lazantin Gredorn
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 26.08.13
Ort : Quingardt (Hannover)

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Mi Mai 31, 2017 3:27 pm

Lazantin sank zunächst auf ein Knie herab und neigte leicht sein Haupt. "Es freut mich, dass Ihr mich empfangt und Zeit für ein Gespräch habt, Eure Exzellenz" begüßte er den Neches'Re. Dann erhob er sich und erwiderte das Lächeln von Miro. Sein Blick folgte der Geste des Mannes, der nun den Schutz der Nyame sicherstellen musste. Lazantin nickte und ging zu dem ihm gewiesenen Platz.
"Ja, ich sehe was Ihr meint." lachte er beim Anblick der Süßigkeitenschale. "Aber solange die nicht im Meditationsraum des goldenen Wagens gelagert waren,
da können ganz seltsame Dinge passieren, habe ich keine Bedenken einige davon zu probieren."
meinte er scherzhaft.
Er goß sowohl Miro als auch sich selbst zunächst Wasser ein.
"Ja, der Jadekrieg und die Ereignisse, welche folgten haben einiges hervorgebracht, das dringend besprochen werden muss. Aber allem voran möchte ich nochmals meine Gratulation aussprechen. Die Prüfungen, um die Gunst und das Wohlwollen der Quihen'Assil und auch der Quin sind nie leicht. Habt Ihr und Ihre Herrlichkeit sich einigermaßen erholen können von den Anstrengungen?" Er lehnte sich im Stuhl leicht zurück und trank einen tiefen Schluck. Bei den Temperaturen in Takbal war frisches Wasser eine echte Wohltat.

_________________
Meister Scolari und Erzkanzler der Akademie der Erkenntnisgewinnung und Verteidigung von Mitraspera zu Kelemthal,
Kastellan von Kelemthal
Nach oben Nach unten
http://www.kral-assil.de
Miro
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 26.08.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Mi Mai 31, 2017 6:20 pm

Miro setzte sich dazu und trank einen Schluck.
"Nun, für Ihre Herrlichkeit ist es trotz allem wie ein Nach-Hause-Kommen, für mich sind es völlig neue Eindrücke. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es bisher noch nicht in den Süden des Reiches geschafft habe. Aber ich denke, wir beide konnten uns schon etwas erholen, wenn auch die Zeit drängt bis wir gegen die Weltenschmiede ziehen müssen."

Miro hob seinen Becher und setzte erneut an, während er jedoch seinen Gast über den Becherrand hinweg zu mustern schien.

"Sagt, Erzkanzler, habt ihr schon von der letzten Prüfung, der Prüfung des Archons selbst, gehört? Also was genau verlangt war, und was vorgefallen ist?"
Nach oben Nach unten
Lazantin Gredorn
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 26.08.13
Ort : Quingardt (Hannover)

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Mi Mai 31, 2017 7:54 pm

Mit einem zustimmenden Nicken, gab er zu verstehen, dass er Miros Erlebnis nachvollziehen konnte. Auch er selbst war nie tief im Süden des Reiches gewesen.
Auf die letzte Prüfung angesprochen, antwortete er:
"Ja mir wurde darüber berichtet, allerdings nur sehr knapp. Die Details sind mir nicht umfassend bekannt. Wenn ich richtig informiert bin hat Seine Exzellenz der Archon die Anwärterinnen in ein Dilemma gezwungen über ein Leben zu entscheiden das zu retten sei und eines das zu opfern wäre.
Aber vielleicht könnt Ihr mir die Umstände etwas genauer erklären?"

_________________
Meister Scolari und Erzkanzler der Akademie der Erkenntnisgewinnung und Verteidigung von Mitraspera zu Kelemthal,
Kastellan von Kelemthal
Nach oben Nach unten
http://www.kral-assil.de
Miro
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 26.08.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Mi Mai 31, 2017 9:32 pm

Miros Miene war wie versteinert, als er weitersprach:
"Ja, es gab ein Dilemma. Ein unlösbares, wie sich später herausstellen würde. Karl hat uns in 'seine Welt' wie er es nannte gezogen. Er gab mir und Queesax, Genefes Neches'Re-Anwärter einen Dolch in die Rechte und öffnete die Pulsader unserer Linken. Danach ließ er..."
Die Stimme des Neches'Re stockte für einen kurzen Augenblick.
"Ulrich von Gutenburg in den Kreis führen, dem er von Kilian Haffelbach beide Pulsadern aufschlitzen ließ. Genefe und Neome sollten, so seine Aussage, Ulrichs Lebenskraft einsetzen, um einen von uns zu retten. Was beide nicht taten. Stattdessen versuchten sie den Archon davon zu überzeugen, das alles rückgängig zu machen. Vergeblich."
Miro strich sich über den Hals.
"Queesax schnitt mir die Kehle durch, bevor ich etwas sinnvolleres tun konnte - und starb daraufhin selbst. Offensichtlich belebte der Archon mich und Queesax wieder..."
Mit einem schweren Seufzer fuhr er fort:
"Ulrich jedoch nicht. Wie sich später herausstellte, war dies alles Ulrichs letzter Dienst am Reiche, um nicht als Verräter zu sterben. Er war es, der die Truppen Khal'Hatras nach Shan Meng-Feyn ließ."
Miro studierte einen Moment die Reaktion Lazantins, bevor er fortfuhr.
"Gewissermaßen war dies wohl das letzte Ereignis, die letzte Folge des Jadekriegs. Doch noch sind nicht alle Worte darüber gesagt. Die Beweggründe Ulrichs bleiben noch im Verborgenen. Genau so wie andere Dinge offen gelegt und gesagt werden müssen."
Er bewegte sich etwas unruhig im Stuhl, setzte sich dann auf und sagte:
"Und ich werde es offen sagen: Wegen eurer Beziehung zu der früheren Neches'Re, wegen einiger Gerüchte und Sorgen des Jadekriegs und auch wegen einiger früherer Taten - begründet oder nicht - habe ich Euch und den Euren oft misstraut. Deshalb bin ich Euch oft aus dem Weg gegangen. Vieles davon hat sich als haltlos herausgestellt oder war es von Beginn an, und ich will die Herrschaft ihrer Herrlichkeit nicht mit alten Lasten beginnen. Darum bitte ich euch, mir dieses falsche Bild von Euch zu verzeihen. Und hoffe, dass das, weswegen ihr zu mir kommt, ein guter neuer Anfang unserer Zusammenarbeit sein wird."
Nach oben Nach unten
Lazantin Gredorn
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 26.08.13
Ort : Quingardt (Hannover)

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Mi Mai 31, 2017 10:25 pm

Als sein Gegenüber das Dilemma genauer beschrieb und das der Herr des Gegensatzes damit einen Einblick gewähren wollte, wie es ist zwischen den Gegensätzen der Elemente zu stehen. Es ist ein unauflöslicher Widerstreit für ihn. Doch nicht für seine Nyame. Mitfühlend sah er Miro an.
Als er dann auf Ulrich zu sprechen kam, war eine gewisse Traurigkeit in Lazantins Gesichtszüge getreten. Er unterbrach Miro jedoch nicht.
Als die einleitenden Worte des Neches'Re auf das Mistrauen zu sprechen kam, das der Akademie oft entgegengebracht wurde, wollte er schon fast zu einer Antwort ansetzen, bremste sich dann aber, um bis zum Schluss zu zuhören. Dann war er tatsächlich, erstaunt.
"Eure Exzellenz, ich bin für diese offenen Worte sehr dankbar. Ich bin mir nicht sicher weshalb ein falsches Bild in Teilen des Reiches von mir und den meinen entstanden ist. Ich kenne nicht das Ausmaß an Gerüchten die es gab oder gibt.
Unsere Taten waren aber stets für das Wohl des Reiches, zur Verteidigung von Mitraspera. Wir haben einst Don gefragt, warum er ein schlechtes Bild von uns hätte. Er sollte unsere Fehlverhalten benennen, eben weil wir dann einen solchen Fehler korrigieren könnten. Er konnte nur einen bennenen. Dabei handelte es sich um den Konflikt um die  erste Namensgebung der Akademie mit Mejhana. Ich dachte zweimal sei der Konflikt behoben. Ich habe mich persönlich bei der Tetragesimae entschuldigt, der Name der Akademie existiert nun lange ohne das es einen Streitpunkt dazu gäbe. Das war und ist der einzige Fehler, der mir bekannt ist. In allen anderen Taten und Arbeiten haben wir das Reich unterstützt. Wurde unsere Hilfe gewünscht oder unser Rat gefragt, haben wir nach besten Möglichkeiten geholfen. Weshalb ein falsches Bild entstand, mag daher nur daher rühren, das wir weder mit unseren Taten prahlen, noch uns für das ausräumen von Gerüchten bemüht haben, aber das ist schwer, wenn wir davon nichts mit bekommen.
Was Mellesan angeht. Sie war eine herausragende Persönlichkeit, eine wahre Heldin, auch in unserer Zeit. Wir haben im Jadekrieg alles unternommen um Leben zu bewahren. Wir haben die Taten der Armeen Kal'Hatras gehasst. Unsere Treue der Nyame gegenüber lag aber darin begründet, dass sie niemals das Land, den Geist des Landes, verraten hatte und es bis zum letzten Atemhauch geschützt hat. Sie war nur von den Menschen so fern, dass sie nichtmal seine Exzellenz den Archon verstehen konnte. Wir mühten uns jedem, der nach Wissen suchte zu erklären was sie da tat, wo soviele ihren Unmut über die ferne Nyame aussprachen. Meine wirklich große Hoffnung ist es, das wir gemeinsam einen Weg gehen können, den Bewohnern näher zu bringen wie wichtig die Nyame ist, die Magie und den Ausgleich den sie dem Archon gibt."
Die Worte waren ehrlich, aber ohne vorwurfsvollem Ton.
"Ulrichs Verrat wiegt schwer. Es war jedoch Unkenntnis im Reich der die List gelingen lies. Hätte man nicht, als der vermeintliche Befehl kam, Kelemthal gegen das schwarze Eis zu schützen, mich als Kastellan, der gerade Ozymandas für den Archon sicherte, informieren sollen? Das der Befehl falsch war, hätte dann schnell erkannt werden können. Wenn die Vorbehalte gegen mich und die Akademie bei einigen im Reich so groß ist, das es eine Gefahr bedeutet für andere, muss ich handeln. Deswegen versuche ich nun aktiver zu fordern uns anzuhören und unsere Hilfe anzunehmen. Wenn es uns gelingt Ihre Herrlichkeit zu überzeugen, dass die Akademie zu einem Orden Ihres Willens wird, hoffe ich viele der Vorbehalte zu lösen. Ich sandte einst in jedes Lehen eine Zusammenfassung, was wir tun und wofür wir stehen. Ich glaube, es haben einig nicht erhalten." erneut mischte sich Traurigkeit in den Tonfall. Dann rang er sich ein Lächeln ab. "Sei es drum. Für das Dilemma hätte es eine Lösung gegeben, scheint mir, jedoch fehlten den Anwärterinnen die Fähigkeiten dazu, nehme ich an?" überlegte er dann.

_________________
Meister Scolari und Erzkanzler der Akademie der Erkenntnisgewinnung und Verteidigung von Mitraspera zu Kelemthal,
Kastellan von Kelemthal
Nach oben Nach unten
http://www.kral-assil.de
Miro
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 26.08.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Do Jun 01, 2017 9:47 am

"Ihr seht eine Lösung für das Dilemma? Diese würde mich interessieren, da mein Schluss bisher war, dass mehr Geistesstärke und Widerstandskraft gegen die Versuchung einer einfachen Lösung gefordert war."
Miro wirkte ehrlich interessiert.
"Zu der anderen Sache: Ob ich Mellesan im übrigen als Heldin auch unserer Zeit akzeptieren kann, muss sich noch zeigen. Zu viel Leid haben sie und ihre Nyame unter uns Sterblichen ausgelöst. Aber anders als vorher kann ich die Gründe für ihr Handeln gut nachvollziehen. Sie war vielleicht keine Heldin in meinen Augen, aber eine große Neches'Re. Und ein Einblick in die Konflikte, die dieses Amt mir bringen mag. Zu den Vorbehalten gegen euch werde ich nichts weiter sagen, außer, dass es auch hier Zeit für einen Wandel geben muss. Und damit beginnen wir hiffentlich heute. Also, ihr bietet uns eure Hilfe an?"
(Ot: bin das WE über unterwegs, dahr eher unregelmäßige Antworten.)
Nach oben Nach unten
Lazantin Gredorn
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 26.08.13
Ort : Quingardt (Hannover)

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Do Jun 01, 2017 10:09 am

Lazantin stimmte zu.
"Ja ich biete meine Hilfe an und die der Akademie" bekräftigte er nochmals. "Das Dilemma kann nur gelöst werden, indem die Begrenzungen der Aufgabe verstanden werden. Der Archon hat ein nur kleines Zeitfenster gegeben, damit nicht zuviele Möglichkeiten geschaffen werden konnten. Wäre einer von euch beiden durch eine Anwärterin versteinert worden, hätte die andere Anwärterin ihren Neches'Re Kandidaten  mit Ulrichs Lebenskraft heilen können, dann Ulrich und schliesslich den versteinerten. Es wäre völlig im Rahmen der Grenzen die der Archon genannt hat. Er hat, so wie es sich für mich darstellte, nicht gesagt das die gesamte Lebenskraft von Ulrich genommen werden sollte. Er hat auch nichts dazu gesagt, das nachdem einer der Neches'Re gerettet wurde, nicht auch der andere gerettet werden dürfte. Die Bedingungen waren daher alle erfüllt: ein Neches'Re wurde gerettet, der Tod des anderen war nicht Bedingung. Die Rettung sollte Ulrichs Lebenskraft verbrauchen, wiederum war nicht von vollständig die Rede. Er seufzte.  "Das Ganze bedingt allerdings ein sofortiges Handeln und natürlich die Befähigung zur Ausführung meiner Vorschläge -im Zweifelsfall hätte ein fähiger Beistehender dazu genommen werden können, solange er im Namen der Anwärterin handelt." Er sah Miro an, nachdenklich ging eine Hand zu seinem Kinn. "Die Rahmenbedingungen sind es oft, die erfüllt werden müssen. Die Wege dorthin und die Gestaltungsmöglichkeiten dazwischen sind die Teile, die wir beeinflussen können."

_________________
Meister Scolari und Erzkanzler der Akademie der Erkenntnisgewinnung und Verteidigung von Mitraspera zu Kelemthal,
Kastellan von Kelemthal
Nach oben Nach unten
http://www.kral-assil.de
Miro
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 26.08.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Fr Jun 02, 2017 12:40 pm

Miro lächelte - doch wirkte er etwas erschöpft.
"Und ihr lasst euren Worten gleich Taten folgen. Denn durch euren sehr praktischen Blickwinkel lerne ich gleich etwas. Die Idee mit der Versteinerung war mir tatsächlich auch danach noch nicht gekommen. Denn wenn es auch nicht in dem Vermögen der beiden Nyamenanwärterinnen gewesen wäre, so doch in meinem."
Er winkte ab.
"Obwohl es natürlich in der Situation etwas anderes war, dort zu stehen, ohne das als Entschuldigung für mein Scheitern in der Situation geltend machen zu wollen. Ich habe mir schon viele Vorwürfe anhören müssen, dass ich oder meine Nyame falsch gehandelt hätten. Aber bisher keinen so konstruktiven wie den Euren. Darum Danke. Doch lassen wir das Thema vorerst."
Miro nahm ein Blatt Papier in die Hand, das Lazantin schnell als seinen Brief identifizieren sollte.
"Nur, um Missverständnisse auszuräumen, Ihr schreibt von den Aspekten der Existenz - ihr versteht darunter das Gleiche wie ich, Kahat, Jo'Kor, Lo'Uttan, Batodd, Khaibit und so weiter, richtig? Mir ist der Begriff Aspekte des Seins geläufiger, vielleicht gibt es ja aber einen Unterschied?"
Nach oben Nach unten
Lazantin Gredorn
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 26.08.13
Ort : Quingardt (Hannover)

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Fr Jun 02, 2017 3:56 pm

Über der Schale mit Süßigkeiten gebeugt, suchte sich der Zauberer das möglichst klebrigste und süßeste aus, was er augenscheinlich entdecken konnte.
"Ja, wir verstehen das Gleiche darunter. Der Begriff, der Aspekte, in dem Zusammenhang des Existierenden, oder wie Ihr es sagt des Seiens, war uns Erben erstmalig durch den Text "Metaphysik der Leere" von Ar'Nathan wieder begegnet. Ob diese Theorie einen anderen Namen trug, oder der Begriff "Aspekte des Seins" treffender ist, das kann man sicherlich diskutieren. In diesem Text, wie gesagt das erste mal dass wir Nachfahren von diesem Theoriekonstrukt wieder erfuhren, war von Aspekten die Rede und dem Zusammenhang zur Existenz an sich. Daher habe wir diesen Begriff fortgeführt und es Aspekte der Existenz genannt." erklärte er ruhig. Prüfend drückte er das klebrige und leicht nachgiebige Naschwerk, das er ausgewählt hatte. 
"Wie auch immer der Sammelbegriff der Theorie, die darunter zusammengefassten Begriffe, den Aspekten, sind gleich. Zhul, Ka-Zhul, Jo'Kor, Doran, Kahat, Ankar, Lo-Uttan, Batodd und Khaibit" Reihte er nahtlos auf und aß genüsslich, was er so eben noch geprüft und für gut befunden hatte. "Auf Ihnen beruhen große Teile der Magietheorie der Akademie, denn jeder hat diese Aspekte und sie sind maßgeblich für die Fähigkeiten der Zauberei und auch für die Anwendung von Magie." meinte er.

_________________
Meister Scolari und Erzkanzler der Akademie der Erkenntnisgewinnung und Verteidigung von Mitraspera zu Kelemthal,
Kastellan von Kelemthal
Nach oben Nach unten
http://www.kral-assil.de
Miro
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 26.08.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Fr Jun 02, 2017 4:43 pm

Miro nickte verständnisvoll. Sein Ton wurde jetzt aber etwas herausfordernder.
"Das sie wichtig für das Verständnis vieler Ereignisse und Effekte dieses Kontinents sind ist wohl unbestreitbar. Demzufolge verstehe ich auch, dass eure Magietheorie darauf beruht. Allerdings... Inwiefern wirkt sich das auch auf eure Magiepraxis aus - wie ihr es in Eurem Brief angedeutet habt? Nach allem was ich darüber weiß halte ich eine aktive und gezielte Manipulation auch nur eines dieser Aspekte - vom Kahat vielleicht abgesehen, da dies ja auch ein Schwerthieb tun kann - für extrem gefährlich, fahrlässig, wenn nicht von vornherein schier unmöglich. Die Adepta Tulipan hat sich daran versucht und ungewollte Effekte erzielt, da sie über das Goldene Band zwischen den Mitray'Kor nichts wusste. Wissen wir denn genug darüber, um uns selbst daran zu versuchen? Ich persönlich beschränke mich bisher auf die von den Edalphi entwickelten Riten das Jo'Kor zu stärken oder es zu brechen, wenn es notwendig ist. Alles weitere... nein."
Nach oben Nach unten
Lazantin Gredorn
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 26.08.13
Ort : Quingardt (Hannover)

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Fr Jun 02, 2017 5:12 pm

sry doppelpost


Zuletzt von Lazantin Gredorn am Fr Jun 02, 2017 5:16 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.kral-assil.de
Lazantin Gredorn
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 26.08.13
Ort : Quingardt (Hannover)

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Fr Jun 02, 2017 5:15 pm

Lazantin sah zu Miro, legte den Kopf leicht schief und ging dann auf ihn ein:
"Es macht einen gewaltigen Unterschied ob Ihr Eure Aspekte verändern wollt in einem Maß das nicht vorgesehen ist, oder ob Ihr Laufen lernt" Er lehnte sich zurück. "Ob Ihr es wollt oder nicht, das denke ich wisst Ihr, die Aspekte verrichten ihre Arbeit, erfüllen ihre Funktion. Unerheblich ob wir von ihnen wissen. Nun sah er den Neches'Re wieder mit geradem Blick an. "Sich jedoch mit den gegebenen Fähigkeiten zu befassen, ist etwas anderes. Wenn ich das Kahat Beispiel mal aufgreifen darf? Einen dritten Arm an euch anzubringen wäre eine heftige Manipulation, bei der sicherlich keiner so genau weiss wie das gelingen sollte oder wie das ohne Schaden geschehen soll. Selbst wenn das für die Person, die dies durchführen will, als  eine total sinnvolle Idee erscheint, wird er es zudem nicht aus sich heraus einfach so tun können. Wenn Ihr nicht wisst, wie Ihr das Jo'Kor nutzt, wird es leicht für jemanden sein, es zu manipulieren der es kann. Aber natürlich geht es mit Verantwortungsbewusstsein einher, wenn man diese Wege erkundet und lernt. Euer Kahat funktioniert, egal ob ihr Atemtechniken kennt, um eure Schmerzen zu lindern, Ihr atmet einfach. Es ist nicht so wichtig, das Euer Kahat ein Schwert führen kann, der Körper lebt trotzdem. Aber jetzt müsst Ihr lernen ein Schwert zu halten, zum Schutz Ihrer Herrlichkeit."

_________________
Meister Scolari und Erzkanzler der Akademie der Erkenntnisgewinnung und Verteidigung von Mitraspera zu Kelemthal,
Kastellan von Kelemthal
Nach oben Nach unten
http://www.kral-assil.de
Miro
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 26.08.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Sa Jun 03, 2017 9:44 am

Miro schüttelte den Kopf.
"Ich glaube das müsst ihr zu einer anderen Stunde noch einmal genauer ausführen. So ganz konnte ich Euch nicht folgen - es mag an den ungewohnten Temperaturen liegen oder daran, dass ich nicht genau verstehe, worauf ihr hinaus wollt. Nichtsdestotrotz schlage ich vor, diesen Teil der Unterhaltung zu vertagen - auf die Abendstunden. Wenn die Quin über mir strahlen fällt es mir oft leichter, mich zu konzentrieren. Und euch wird nicht entgangen sein, dass es in Takbal tagsüber sehr... laut zugeht."
Er setzte sich etwas auf und klopfte sich auf den Schoß.
"Nun, ich hoffe ja, dass Ihr einige Tage hier bleibt. Wir werden zwar auch bald zum Hofstaat des Archons reisen, doch bis dahin seid ihr ein gern gesehener Gast." Und mit einem schiefen lächeln fügte er hinzu:
"so natürlich ihre Herrlichkeit nichts anderes sagt. Habt ihr denn weitere Fragen oder Bitten die Ihr jetzt gleich vortragen möchtet?"
Nach oben Nach unten
Lazantin Gredorn
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 26.08.13
Ort : Quingardt (Hannover)

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   So Jun 04, 2017 12:37 pm

Die Einladung zum Bleiben nehme ich gern an, auch bin ich bereit Euch auch auf der Reise zum Hof des Archons zu begleiten. Ich habe meine Pflichten in Kelemthal und der Akademie bis zum anstehenden Feldzug soweit möglich weiter gereicht, da ich es als dringlicher empfinde Euch und der Herrin des Gegensatzes zur Seite zu stehen. sagte der Kastellan.
Und tatsächlich, ich empfinde wir Ihr. Takbal ist recht laut und wild, aber auf seine Weise interessant. Die Temperaturen, da muss man sich wirklich erst dran gewöhnen, mir ist es aber alle male lieber als ein Winter, Kälte liegt mir nicht so sehr. gab er preis.
Er setzte sich ein wenig um und nahm einen Schluck Wasser.  Ich habe tatsächlich Fragen. meinte er dann. Wie bereitet Ihr Euch auf die Aufgaben Neches'Re zu sein vor? Und was sind aus Eurer Sicht die wichtigsten Aufgaben dabei?

_________________
Meister Scolari und Erzkanzler der Akademie der Erkenntnisgewinnung und Verteidigung von Mitraspera zu Kelemthal,
Kastellan von Kelemthal
Nach oben Nach unten
http://www.kral-assil.de
Miro
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 26.08.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Mo Jun 05, 2017 5:33 pm

Miro seufzte.
"Wir beide, Neome und ich, mussten uns Prüfungen stellen, die unsere Eignung, unsere Würdigkeit testen sollten. Und dennoch sind wir uns beide bewusst, dass, obwohl wir Nyame und Neches'Re sind - wir es auf eine gewisse Weise immer noch werden müssen. Ihre Herrlichkeit bat mich, ihr als Diplomat, Berater und Lehrer zu dienen. Sie wollte keinen Beschützer, keinen Ritter. Ich fordere sie weiterhin regelmäßig, helfe ihr, die richtigen Fragen zu kennen, die sie Wissenderen Personen als mir stellen kann. Denn..."
Er unterbrach sich, trank einen Schluck Wein, und fuhr dann fort.
"Das bedeutet auch, dass ich selbst einiges Wissen auffrischen, berichtigen und neu lernen muss. Für mich insbesondere, was die Geschichte der Neches'Re angeht. Die Rolle von Jehavis Abendstern."
Miro zuckte mit den Schultern.
"Außerdem werde ich, sobald wir wieder in den Nördlichen Lehen sind, einige Übungen mit verschiedenen Leuten absolvieren. Amir, Sir Lion, Baron Balor und seine Erlaucht Vincent - sie alle haben schon angeboten, meine größte Schwäche zumindest anzugehen."
Der Ausdruck in Miros Augen wurde entschlossen.
"Mir ist klar, dass viele Feinde die Nyame bedrohen werden - und oft wird es keinen Schutz außer der Waffe geben. Neome noch besser kennen lernen, sie Dinge lehren die sie noch nicht weiß, selbst einiges über meine Rolle lernen und ein Beschützer werden, der sich guten Gewissens so nennen kann - das sind die wichtigen Aufgaben, die ich mir gerade stelle."
Nach oben Nach unten
Lazantin Gredorn
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 26.08.13
Ort : Quingardt (Hannover)

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Mo Jun 05, 2017 8:54 pm

"Warum Jevahis?" fragte der Zauberer erstaunt, "zugegeben, er war einer der angesehensten Neches'Re seiner Zeit, wenn man den Schriften glauben darf. Aber weshalb seht Ihr dessen Werdegang als besonders wichtig für Euch an?"


Als Miro über die bevorstehenden Übungen berichtete, nickte Lazantin zustimmend und als er sein Rolle beschrieb und die Aufgaben die er darin sah, verstärkte sich die Zustimmung des Zauberers nochmals.

"Ich verstehe." sagte er dann. "Und ich muss sagen, das sich froh darüber bin festzustellen, dass Euch sehr bewusst ist, was an Herausforderungen vor Euch stehen."
Dann sah er seinem Gegenüber interessiert in die Augen und fragte: 
"Welche Fragen würdet Ihr Eurer Herrlichkeit empfehlen an mich zu stellen?"

_________________
Meister Scolari und Erzkanzler der Akademie der Erkenntnisgewinnung und Verteidigung von Mitraspera zu Kelemthal,
Kastellan von Kelemthal
Nach oben Nach unten
http://www.kral-assil.de
Miro
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 26.08.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Mo Jun 05, 2017 9:57 pm

Miro lachte.
"Genau wegen dieser Reaktion muss ich einmal Klarheit bezüglich Jehavis und seines genauen Werdegangs bekommen. Es ist nicht die erste Reaktion auf diesen Namen, den ich schon zweimal in unterschiedlichen Kontexten gehört habe - und mindestens einmal scheine ich falsch verstanden zu haben, wofür er stand. Ein Krieger, der erste Neches'Re der seine Nyame richtete. Er steht für mich momentan eher stellvertretend für ein genaueres Wissen über die Geschichte und Herkunft der Neches'Re und ihrer Rolle. Ich habe drei Neches'Re oder ehemalige Neches'Re auf dem Konvent nach ihrer Sicht und der Herkunft ihres Amtes gefragt - und drei unterschiedliche Antworten bekommen. Wie es eben immer so ist."
Er zuckte mit den Schultern und lachte matt.
"Ein... Freund... bei den Tivar Khär'Assil drückte mehr oder weniger aus, dass er sich sicher sei, dass ich als Neches'Re früher oder später Eisern würde - oder werden sollte. Ich will wissen, wieso er das gesagt hat. Ob es sich eben speziell auf Abendstern bezog. Nun ja..."
Er winkte ab.
"Eine Auffrischung der Geschichte und eine Durchsicht der Schriften dieser Zeit wird mir da Klarheit bringen."

Auf Lazantins Lob entgegnete Miro mit einem schiefen Grinsen.
"Ja, viele Herausforderungen. In kurzer Zeit. ZU kurzer Zeit. Ich werde, so wie Neome, in das Amt hineinwachsen müssen. So wie es jeder der Herrscher und jeder andere Erbe dieses Kontinentes, der sein Amt von den Quihen'Assil verliehen bekam, musste. Ich kenne die Herausforderungen und weiß, dass ich sie nicht bewältigen kann. NOCH nicht. Nicht in der Zeit bis zu unserer ersten großen Prüfung, dem Feldzug gegen die Urzweifler an der Weltenschmiede."
Miro setzte sich auf und wirkte jetzt ernster.
"Doch ich weiß auch, dass es viele Wissende, Kämpfer und all die anderen gibt, die Ihrer Herrlichkeit und mir ihre Unterstützung geben oder zumindest anbieten. Sie vertrauen uns, dass wir die Herausforderungen bald, mit ihrer Unterstützung und ihrer Kritik bewältigen können. Genau wie die Quihen'Assil Neome ihr Vertrauen ausgesprochen haben, dass sie eine geeignete Nyame ist - wo selbst ich ihr fehlendes Wissen kritisiert habe."
Ein weiteres, etwas verlegenes Lachen.
"Verzeiht, das war etwas zu pathetisch. Was ich sagen will, ich werde kritisiert werden und als noch nicht bereit angesehen. Ebenso meine Nyame. Doch daran werden wir wachsen. Weil wir Unterstützer haben, die sehen, was wir sein können, nicht was wir sind. Und darum zu eurer Frage..."
Miro entgegnete Lazantins Blick.
"Ebenso wie ich wird Neome mit euren tieferen Gedanken zur Magietheorie wenig anfangen können. Ihr seid Akademische Magier. Ich... nur ein Zauberer. Dazu kommt, und ich hoffe Ihr verzeiht mir diese Kritik, dass ich glaube dass eine solch tiefgehende Beschäftigung wie ihr sie praktiziert in manchen Bereichen zwangsweise spekulativ sein muss. Ich befürchte dass sie den Blick für die sich gerade im Wandel befindende Realität unseres Kontinents etwas... verfremden oder verlangsamen könnte. Wer komplexen Theorien nachstrebt, ist vielleicht nicht... flexibel genug.
Darum würde ich Ihrer Herrlichkeit empfehlen, konkrete Nachfragen zu speziellen Themenbereichen an Euch zu stellen. Ihr seid, soweit ich weiß, die einzige Institution im Reich, die tieferes Wissen in der Sphärenkunde besitzt. Das ist wertvolles Wissen. Man berichtete mir außerdem, dass vor längerer Zeit ein Weltenstein in eurem Lehen gefunden wurde. Fragen hierzu wären an Euch gerichtet. Gleiches gilt für eure Beschäftigung und Analyse von speziellen Artefakten und Konstrukten - dem Atelier beispielsweise - aber ich meine auch, ihr hättet schon die ein oder andere Clava begutachten können. Wart ihr nicht auch in die Lösung des Fluchs der Edalphi verstrickt - oder verwechsele ich da gerade etwas? Ach ja, und nicht zuletzt habt ihr eines der Schwerter der Macht gefordert. Auch wenn ihr es letztendlich nicht errungen habt, so wisst ihr sicherlich mehr darüber als die meisten. Und die Meisterleistung, die ihr bei der Heilung der Hand von..."

Miro räusperte sich.
"Ihr seht, die Fragen, die ich Ihrer Herrlichkeit empfehlen würde, richten sich vor allem an Eure herausragenden Taten und direkten Erlebnisse."
Nach oben Nach unten
Lazantin Gredorn
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 26.08.13
Ort : Quingardt (Hannover)

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Mo Jun 05, 2017 11:00 pm

"Interessant" bemerkte er, nachdem Miro die Taten der Akademie beschrieb und zusammenfasste. "Ja Eure Auflistung ist soweit korrekt, dazu kommen noch weitere Dinge, die wir getan oder untersucht haben. Im Zuge der Fluchbrechung hatten wir auch die Ehre, den Xian der Nyame des Nordens zu untersuchen."
Etwas betrübt sah er den Neches'Re dann jedoch an. "Ich glaube, Ihr wisst nicht wirklich, was wir in der Akademie tun oder was unsere Absichten sind, oder? Die Magietheorie, das ist eine Sache. Sicherlich komplex und mit Sicherheit an einigen Stellen spekulativ. Ich kann Euch jedoch versichern, die Fundamente der Theorie sind mehr als sicher und beruhen auf Erfahrungen. Auch Larell und Gaheris befanden dies, als sie das zugehörige Buch korrigierten und kommentierten. Dennoch bin auch ich nur ein Zauberer. Ein Magier nach den mitrasperanischen Maßstäben, darin waren Mejhana und Larell und Gaheris sehr deutlich, bedarf zwangsläufig einer Fähigkeit, die ich bisher nicht habe. Aber auch das ist in den akademischen Rängen klar und deutlich geregelt." Er dachte nochmals nach, trank zwischenzeitlich einen Schluck. "Ich werde Euch morgen eine Abschrift der Ordensstruktur vorlegen, vielleicht versteht Ihr dann mehr über uns."

_________________
Meister Scolari und Erzkanzler der Akademie der Erkenntnisgewinnung und Verteidigung von Mitraspera zu Kelemthal,
Kastellan von Kelemthal
Nach oben Nach unten
http://www.kral-assil.de
Miro
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 26.08.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Di Jun 06, 2017 10:23 am

Miro nickte.
"Ich bitte darum, denn ihr habt recht, ich weiß nicht wirklich, was ihr in der Akademie tut. Es liegt in der Natur der Sache, denke ich. Völlig zurecht ist dieses Wissen für diejenigen gedacht, die danach fragen. Und ich habe bisher nicht gefragt."
Der Neches'Re beugte sich jetzt vor und sprach etwas leiser.
"Magier, Zauberer, ganz gleich wie man es nennt, haben meiner Erfahrung nach die Tendenz... ihr Wissen und ja, auch ihre Absichten etwas zu verschleiern. Wer Geheimnisse der Welt lernt, weiß, warum diese manchmal Geheimnisse bleiben sollten, gegenüber manchen Personen. Geheimnisse bringen Macht. Und manche der Dinge die man lernt sind mehr als nur gefährlich, besonders wenn man sie in die Tat umsetzt. Die Magierschaft des Ostens ist fast daran zugrunde gegangen, wie Ihr sicher wisst. Ebenso Adepta Tulipan. So etwas darf sich nicht wiederholen."
Er lehnte sich wieder zurück und setzte zu einem freundlicheren Plauderton an.
"Larell und Gaheris fragten mich einmal ob ich ihnen vertraue. Dann fragten sie mich, ob ich glaube sie seien gefährlich. Auf beide Fragen antwortete ich mit ja. Würdet Ihr mir diese Fragen jetzt stellen, ich weiß nicht ob ich zweimal mit ja antworten würde. Aber wir sind ja gerade dabei, die Dinge zu ändern. Beziehungsweise, wir sind dabei, während sich alles um uns herum ändert."
Mit einem Lachen versuchte er die Spannung etwas zu lösen.
Nach oben Nach unten
Lazantin Gredorn
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 26.08.13
Ort : Quingardt (Hannover)

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Di Jun 06, 2017 10:44 am

Lazantin blieb zunächst ernst. "Wir haben uns dem Erhalt und der Bewahrung des Gleichgewichts des Weltengefüges verpflichtet. Und zwar dem vor der Erschaffung der Verfemten, denn sie zerstören das Gefüge mit ihrem Tun und ihrer Existenz." Die Worte waren mit nachdruck gesprochen.
"Was die Geheimnisse dieser Welt angeht und der Verschleierung von Dingen, ist jeder Wissenssammler so,
wie Ihr es beschreibt. Das ist der Teil des Wassers, der uns allen neben dem Lernen und Forschen inne ist. Und es dient eher dem Schutz, das wisst Ihr ja ebenfalls."

Er schlug dann einen versöhnlicheren Ton an. "Ja der Osten, es scheint mir als wäre dort auch in der Absprache der dortigen Zauberer mit ihrer Nyame viel schief gegangen. Gleiches gilt für Tulipan. Ich hoffe unser offenes Zugehen, auf Euch und Ihre Herrlichkeit, wird helfen uns Vertrauen entgegen zu bringen, genauso wie wir dieses Vertrauen in Euch und Ihre Herrlichkeit finden müssen."
Er sah aus dem Fenster, das laute Treiben der Takbaler beobachtend. Der Schmelztiegel von unterschiedlichen Kulturen.
"Ja es verändert sich einiges im neuen Zeitalter. Aber da der Wandel ewig ist, verwundert es doch eigentlichkeinen, oder? Was die Weltenkinder tun und wie die Elemente darauf reagieren, ich bin gespannt es zu erleben. Besonders wenn die Weltenkinder uns Nachfahren die Chance geben auf die Elemente Einfluss zu nehmen."

_________________
Meister Scolari und Erzkanzler der Akademie der Erkenntnisgewinnung und Verteidigung von Mitraspera zu Kelemthal,
Kastellan von Kelemthal
Nach oben Nach unten
http://www.kral-assil.de
Miro
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 26.08.13
Alter : 30

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Di Jun 06, 2017 11:11 am

Auch Miro entspannte sich deutlich, folgte Lazantins Blick auf die Straßen von Takbal.
"Das Zeitalter der Sterblichen wurde verkündet. Neome ist die erste Nyame dieses neuen Zeitalters. Ich nenne sie im Scherz "die Selbstgekrönte". Sie erstritt sich ihre Krone, wie die anderen Nyamen auch. Doch der Rat der Mitray'Kor krönte sie nicht - sie selbst musste nach der Krone greifen. Vielleicht nur ein Detail, vielleicht nur ein Symbol - aber definitiv ein Zeichen, dass die Weltenkinder uns diese Chance von der ihr sprecht, gewähren."
Miro wandte sich dem Erzkanzler wieder zu.
"Ihre Herrlichkeit beabsichtigt, bald nach dem Feldzug den Rat der Sephoren wieder einzuberufen. Vielleicht vergibt sie einige der Ämter schon während des Feldzuges an Personen die sich würdig erweisen. In den Prüfungen versprach sie, den Rat nicht nur mit ihren engen Vertrauen zu besetzen, sondern die Lehen zu repräsentieren. Surya, eine Druidin aus Tinderos, die sich in den Prüfungen und auch schon vorher sehr hervorgetan hat, strebt das Amt der Ar'Dhar an. Wenn ihr wollt, mache ich euch spätestens auf dem Feldzug miteinander bekannt. Damit ihr euch ein Bild machen könnt - auch falls Ihr oder einer der Euren selbst dieses Amt anstrebt."
Miro grinste verschmitzt.
"Konkurrenz treibt jeden einzelnen der Anwärter an und lässt sie über sich hinauswachsen. Das haben wir bei sieben Nyamenanwärterinnen und ihren Neches'Re bemerkt."
Nach oben Nach unten
Lazantin Gredorn
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 761
Anmeldedatum : 26.08.13
Ort : Quingardt (Hannover)

BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   Di Jun 06, 2017 11:43 am

"Suria" wiederholte er. "Ich kenne sie vom Feldzug in die Kelriothar. Ich habe ihren Fortschritt und den von Yasir beim erlernen der Spiegelmagie beaufsichtigt. Neugierig, klug und vorsichtig.
Was sind die Ansprüche Ihrer Herrlichkeit an den Posten des Ar'Dhar? Ich möchte nicht an Surias Einstellung oder ihrer noblen Intention zweifeln, sehe jedoch nicht ihre Befähigung diese Position zu erfüllen, wenn es darum geht eine Beratung und Vertretung Ihrer Herrlichkeit in magischen Dingen zu gewährleisten. Ich kann mich dabei auch sehr täuschen, gewiss, dennoch sehe ich die Gefahr, dass unabhängig von Suria als Person, einige Lehen und jene die mit der Akademie zusammenarbeiten, die Position des Ar'Dhar lieber bei mir sähen. Wenn ich dies anmerken darf, ich glaube, dass es kaum jemand anderen unter den Bewohnern gibt, der genug Erfahrung im Umgang mit den Kräften Mitrasperas hat, und gleichzeitig eine politisch vermittelnde Rolle tragen kann. Dazu kommt, dass die Struktur der Akademie fundermental dabei behilflich ist, die Verwaltung der magischen Angelegenheiten zu koordinieren und Wissen zu fördern. Als oberster Verwalter der Akademie habe ich darüber eine gute Übersicht."
er wirkte sachlich.
"Konkurrenz spornt an, das stimmt wohl." stimmte er zu. "Ich werde auf dem Feldzug auf sie zugehen und mit ihr sprechen. Mich würden ihre Beweggründe interessieren." Dachte er dann laut.

_________________
Meister Scolari und Erzkanzler der Akademie der Erkenntnisgewinnung und Verteidigung von Mitraspera zu Kelemthal,
Kastellan von Kelemthal
Nach oben Nach unten
http://www.kral-assil.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde   

Nach oben Nach unten
 
Fremder Vertrauter - Vertraute Fremde
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Fremde 1a-Früchte?
» Andere Stadtfrüchte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Reich der Rosen :: Gutenbucht - Takbal-
Gehe zu: