Dies ist das Forum für das Reich der Rosen im Herzen Mythodeas
 
StartseiteFAQDatenschutzerklaerungAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Kapelle der Mutter Erde

Nach unten 
AutorNachricht
Erzähler Waldesleben

avatar

Anzahl der Beiträge : 76

BeitragThema: Kapelle der Mutter Erde   So Jul 02, 2017 11:33 am

Am Zentralplatz des Dorfes war von den Dorfbewohnern mit einiger Mühe eine kleine rechteckige Kapelle aus Feldsteinen errichtet worden.

Nachdem man vom Zentralplatz aus in einen kleinen Vorraum getreten war, konnte man den eigentlichen etwas schummrigen Andachtsraum betreten, der nur ein paar Fenster besaß.
Im Vorraum befand sich auf einem Sockel eine Schale mit Erde darin, von der sich die Besucher der Kapelle, vorm Eintreten etwas nahmen und sich die Hände damit einrieben.
Im Andachtsraum selbst befand sich nicht sehr viel außer ein paar Bänken und einem kleinen hölzernen Altar.
Auf dem Altar, immer mit einem sauberen, gebleichten Leinentuch versehen, befand sich eine einfache, aus Messing gefertigte, Darstellung des ewigen Kreises, sowie einige Darbringungen an die Mutter Erde in Form von Kränzen aus den gerade verfügbaren Nahrungsmitteln und Pflanzen.

Jedoch war die Kapelle so klein, dass sie kaum 40 Leute fassen konnte, sodass sich die Bewohner zu größeren Zeremonien und Andachten in der Regel vor der Kapelle versammelten.
Nach oben Nach unten
Erzähler Waldesleben

avatar

Anzahl der Beiträge : 76

BeitragThema: Re: Kapelle der Mutter Erde   Mi Jul 12, 2017 5:59 pm

Nachdem die neuen Brüder angekommen waren, stellte man die beiden Reliquien die sie mitgebracht hatten, in ihren kleinen Holzschrein in der Kapelle auf. Der Schrein befand zur rechten Seite des Altars.

Bei den Reliquien handelte es sich um ein sehr altes aber gut gepflegtes Schwert, sowie um einen leicht beschädigten Armbrustbolzen.
Fragte man den gerade diensttuenden Mönch in der Kapelle, so gab er bereitwillig Auskunft, dass es sich bei dem Schwert um das Schwert des heiligen Sven handelte, der es wiederum vom heiligen Cadan erhielt. Der Armbrustbolzen sei derjenige gewesen, der den heiligen Brann tötete.

Der Mönch sammelte Spenden, um den Ausbau der Gemeinde voranzutreiben.
Nach oben Nach unten
Quina



Anzahl der Beiträge : 23

BeitragThema: Re: Kapelle der Mutter Erde   Mo Jun 11, 2018 8:11 pm

Das war sie also, die Kapelle des Dorfes. Quina hatte einen Ort gefunden, an dem die Menschen die Mutter des Lebens und Gleichgewicht verehrten und ihr den Respekt entgegen brachten, der ihr gebührte. Und dann bauten diese Leute doch tatsächlich ein Gebäude irgendwo in die Landschaft, um die sakrale Verehrung mit Mauern und einem Dach zu begrenzen. Mutter Erde war in der Welt immanent und umgab sie immer, überall. Wenn Quina ein Gebet an Mutter Erde richten wollte, dann ging er einfach auf eine Wiese, spürte den Boden unter seinen Füßen und meditierte im Stillen. Die Einheimischen hier erwiesen sich mitunter als sehr exzentrisch.

Quina seufzte, als er Friedhelm in die Kapelle folgte, zog es jedoch vor zu schweigen. Er hätte sich nur wieder unbeliebt gemacht.
Nach oben Nach unten
Erzähler Waldesleben

avatar

Anzahl der Beiträge : 76

BeitragThema: Re: Kapelle der Mutter Erde   Mo Jun 11, 2018 8:26 pm

Friedhelm kniete vor der Darstellung des heiligen Kreises nieder und schlug das Zeichen des Kreises, ehe er sich auf eine der vordersten Bänke setzte. Hier wartete er bis sein Assistent wiederkam. Er brachte, den gebeugten Prior Gregor mit. Dieser wurde noch immer von seinen Begleitern umringt. Schließlich kam noch ein Mann, der etwas jünger war als der Prior und nicht gestützt werden musste, aber trotzdem recht alt aussah.
Außerdem kamen noch andere Menschen herein, die gesehen hatte, welch hohe Persönlichkeiten sich in der Kapelle versammelten.
Die Kapelle wurde jedoch keineswegs voll.
Schließlich erhob sich Friedhelm.
Nach oben Nach unten
Friedhelm
Einwohner
Einwohner


Anzahl der Beiträge : 45

BeitragThema: Re: Kapelle der Mutter Erde   Mo Jun 11, 2018 8:42 pm

Friedhelm erhob sich und sah kurz in die kleine Runde.
Er kniete nochmal vor der Darstellung nieder, wonach er sich an Quina wandte. Feierlich fragte er:

"Quina Semmelweis, gelobt ihr dem edlen Vogt Toman Marbrück eure Treue und verpflichtet euch eueren Verpflichtungen, so sie in eurer verbrieften Pacht festgelegt sind, nachzukommen, sodass wenn ihr, es nicht tut, als eidbrüchig anzusehen seid?"

Friedhelm wartete in feierlicher Pose.
Nach oben Nach unten
Quina



Anzahl der Beiträge : 23

BeitragThema: Re: Kapelle der Mutter Erde   Mo Jun 11, 2018 9:08 pm

"Alles, was gegen das Gewissen geschieht, ist Sünde. Alles, was gegen das Gewissen der Mutter Erde geschieht, ist Todsünde.", antwortete Quina laut, der respektvoll sein Haubt gesenkt und seine Hände gefaltet hatte, jedoch vorzog zu stehen, statt niederzuknien.

War es ein Fehler, diesen Eid zu sprechen? Hatte er sich zu vorschnell auf eine feste Bindung eingelassen und würde es bereuen? Wenigstens hatte er jederzeit die Möglichkeit, den Lehen zu verlassen, wenn er merkte, dass er sich doch nicht einfügen konnte. Ihm erschien es schon etwas seltsam, dass die gleichen Menschen, die ihm mit Argwohn und Unfreundlichkeit begegneten, nun eine feierliche Zeremonie abhielten, um ihn in ihren erlesenen Kreis aufzunehmen.

"Ich, Quina Semmelweis, gelobe dem edlen Vogt Toman Marbrück meine Treue und verpflichte mich zu Erfüllung meiner in der Pacht verbrieften Verpflichtungen. Verstoße ich dagegen, so bin ich als eidbrüchig anzusehen!", wiederholte Quina, konnte sich aber einen Nachtrag nicht verkneifen, "So wahr mir Mutter Erde helfe, der ich zuerst einen Eid schwor und nunmehr gelobe, meinen Eid dem Lehen und dem Vogt gegenüber nur so lange zu erfüllen, sofern meine Handlungen hier nicht meinem Bund mit Mutter Erde zuwiederlaufen."
Nach oben Nach unten
Erzähler Waldesleben

avatar

Anzahl der Beiträge : 76

BeitragThema: Re: Kapelle der Mutter Erde   Mo Jun 11, 2018 9:16 pm

Auf Quinas Worte ging ein allgemeines Raunen durch die versammelten Menschen, welches erst durch die Worte des sichtlich amüsierten Priors beendet wurde.

"Ich bezeuge hiermit die gesprochenen Worte!"
Womit der Prior Quina zublinselte.

Der andere ältere Mann war durch Quinas Worte sichtlich verwirrt und blickte immer wieder zu Friedhelm und zu Toman. Ebenso unsicher sprach er dann aus:
"Auch ich bezeuge die gesprochenen Worte."
Nach oben Nach unten
Friedhelm
Einwohner
Einwohner


Anzahl der Beiträge : 45

BeitragThema: Re: Kapelle der Mutter Erde   Mo Jun 11, 2018 9:24 pm

Friedhelm nickte feierlich, schien aber nicht sonderlich amüsiert über Quinas Zusätze.
"Die Zeugen bestätigen diesen Schwur."

Womit sich Friedhelm an Toman wandte:
"Edler Vogt, nehmt ihr hiermit Quina Semmelweis als einen der euren an?"
Nach oben Nach unten
Toman Marbrück
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 95

BeitragThema: Re: Kapelle der Mutter Erde   Mo Jun 11, 2018 10:14 pm

Mit einem milden Lächeln antwortete Toman:

"Ich, Toman Marbrück, Vogt von Waldesleben, nehme Quina Semmelweis als einen der meinen an. Er soll ab sofort die gleichen Rechte und Pflichten haben, wie ein jeder anderer Bewohner Waldeslebens."

Toman trat an Quina heran und fasste ihn bei der Schulter. Er drehte ihn so herum, dass alle, die in der Kapelle anwesend waren, ihn sehen konnten.

"Quina soll fortan in der Hütte vom alten Bert wohnen. Zeigt ihm, wie groß unser Zusammenhalt im Dorf ist und helft ihm, sich gut zurecht zu finden."

Nach diesen Worten wandte Toman sich dem Ausgang der Kapelle entgegen und lud Quina mit einem leichten Wink dazu ein, ihm zu folgen.

"Komm, wir zeigen dir dein neues Heim. Es ist recht einfach, kann jedoch noch gut wieder her gerichtet werden."

_________________
Priester der Mutter Erde
Feldkanzler seiner Exzellenz
Vogt von Waldesleben
Nach oben Nach unten
Quina



Anzahl der Beiträge : 23

BeitragThema: Re: Kapelle der Mutter Erde   Mi Jun 13, 2018 2:39 pm

Quina nahm das Raunen zur Kenntnis, doch ihm war die ganze Aufregung gleich. Er war, der er eben war und nichts konnte dies ändern. Bestimmt würden sich die Einheimischen schon noch an ihn gewöhnen, so wie er sich an sie gewöhnte. Integration war eben keine Einbahnstraße.

Dennoch war der junge Medicus erleichtert, dass Toman ihn annahm und sich nicht von den allgemeinen Zweifeln anstecken ließ. Noch nicht. Eine leichte Verbitterung machte sich breit, als in ihm der Gedanke keimte, seine Aufnahme geschah aus zweckrationaler Erwägung. Hier war direkt vor Ort dringend medizinische Hilfe nötig und vermutlich war er der beste, weil einzige Anwärter für diese Aufgabe. Sie hätten ihn wohl kaum so bereitwillig aufgenommen, wenn er kein demütiger Heiler im Geiste Mutter Erdes wäre.

"Vielen Dank,", antwortete Quina und folgte Toman, überlegte aber sogleich, wie er ihn ansprechen sollte.
Toman? Bruder Marbrück? Oder eher..."Edler Vogt! Sehr gerne möchte ich mein neues Heim sehen."

Nach einer Weile des Schweigens, in der sie gemeinsam gen Hütte vom alten Bert aufbrachen, fügte Quina leise hinzu: "Und Danke für Eure Gastfreunschaft trotz der Umstände und Zweifel."
Nach oben Nach unten
Toman Marbrück
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 95

BeitragThema: Re: Kapelle der Mutter Erde   Do Jun 14, 2018 4:25 pm

"Für die Umstände kannst du nichts Quina" sagte der Vogt mit einem warmen Lächeln.

"Und zweifeln tue ich für meinen Teil auch nicht. Fakt ist, dass du jemand bist, der sein Handwerk versteht. Und ebenso, dass du einen tiefen Glauben an unser aller Mutter in dir trägst. Das sind Dinge, die für dich sprechen. Das Gegenteil muss erst bewiesen werden. Zweifeln tun nur die, die ihren Glauben verloren haben."

_________________
Priester der Mutter Erde
Feldkanzler seiner Exzellenz
Vogt von Waldesleben
Nach oben Nach unten
Quina



Anzahl der Beiträge : 23

BeitragThema: Re: Kapelle der Mutter Erde   Fr Jun 15, 2018 5:58 pm

"Ihr seid weise!", erwiederte Quina im Hinblick auf seine warmen und gütige Worten, "Doch Zweifeln können auch motivieren. Wer zweifelt, der braucht länger zum Glauben, als jene die bereits dort sind. Hier trennen sich die Spreu vom Weizen. Manche verbringen ihr halbes Leben mit dem Überwinden von Zweifeln und andere geben auf, sind verloren. Habt Ihr niemals gezweifelt?"

Nach einer Weile erreichten sie ihr Ziel und Quina stand endlich vor seiner Behausung. Sie war ganz annehmbar und würde ihren Zweck erfüllen. Viel Luxus hatte er in den letzten Jahren ohnehin nicht mehr genossen, seit er sein trautes Heim verlassen hatte.
Nach oben Nach unten
Toman Marbrück
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 95

BeitragThema: Re: Kapelle der Mutter Erde   So Jun 17, 2018 9:53 pm

Ein gütiges Lächeln lag auf Tomans Gesicht, während Quina sprach.

"Zweifel können wir uns in diesen Zeiten nicht erlauben. Dieses Land wurde vor langer Zeit einmal fast vernichtet, weil mächtige Wesen an ihren Schöpfern zweifelten. Ich habe nicht vor diesen Fehler zu widerholen."

Toman öffnete die Tür zu Quinas neuem Heim. Es befand sich nicht viel darin. Ein großer Tisch und drei Stühle, Ein großer Wandschrank und mehrere leere Bücherregale füllten den unteren Raum. Am anderen Ende des kleinen Hauses befand sich eine aus Feldsteinen gemauerte Feuerstelle. Auf der rechten Seite führt eine Holztreppe hinauf auf den Boden. Auf allem liegt eine noch nicht all zu dicke Schicht Staub und in den Ecken hatten sich die ersten Spinnen niedergelassen.

_________________
Priester der Mutter Erde
Feldkanzler seiner Exzellenz
Vogt von Waldesleben
Nach oben Nach unten
 
Kapelle der Mutter Erde
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Reich der Rosen :: Eichheim-
Gehe zu: