Dies ist das Forum für das Reich der Rosen im Herzen Mythodeas
 
StartseiteFAQDatenschutzerklaerungAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Raûl
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 227

BeitragThema: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Do Jan 25, 2018 2:02 pm

Raûl saß in seiner Arbeitsstube und schrieb. Genauer gesagt er versuchte es. Er starrte verärgert den ersten Satz an, den er auf Papier gemalt hatte.
"An Ihre Herrlichkeit Neome, ... "
Wütend zerknüllte er das Papier und warf es auf den Boden, zu einem Haufen anderen zerknüllter Papiere. Warum fiel es ihm so schwer, die passenden Worte zu finden?
Er hatte mal in einer Taverne zwei Wissenssucher reden hören, über einem gewässerten Wein, was schon alles sagte. "Hach!" hatte einer ausgestoßen. "Ich leide unter einer Schreibblockade! Ich muss meinen Bericht fertig bringen und ich schaffe es einfach nicht!" Er hatte sich zurückhalten müssen, seinen Krug nicht zu ihnen rüberzuwerfen. Derweilen antwortete der andere:"Also wenn ich nicht schreiben kann, dann mache ich ein paar Leibesertüchtigungen, damit mein Kreislauf in Schwung kommt. Dann klappt das schon."
Diese Worte schallten in Raûl Kopf nach. Nach ein paar Augenblicken stand er leise auf und schlich zur Türe, lugte vorsichtig hinaus, ob auch niemand in der Nähe war. Dann schloss er sie vorsichtig wieder und machte ein paar Kniebeugen. Ausfallschritt links, Ausfallschritt rechts, Kniebeugen. Nach kurzer Zeit fing er an zu schnaufen.
Nachdem er sich noch einmal versichert hatte, dass auch niemand seinen kurzen Anfall von Schwachsinn mitbekommen hatte, setzte er sich wieder hin, hörte einen Moment auf seinen lauten Herzschlag und begann wieder von vorne auf einem frischen Bogen Papier:
"Atata nim Pakata,..."
Er starrte die drei Wörter an. War sie überhaupt noch "seine Pakata"? Sie hatte Miro als ihren Neches'Re gewählt, damit konnte er eigentlich nicht mehr ihre rechte Hand sein, nicht mehr ihr Mahzahak. Sie war immer weg, er hatte sie im letzten Jahr ungefähr dreimal kurz auf Konventen oder Feldzügen gesehen. Sie hatte die Farben der Naihlar abgelegt, hatte schon zu den Prüfungen zur Nyame ihr "njamath" geopfert, komplett ihrer Wurzeln entsagt. War es überhaupt noch angemessen, sie in Chollodan anzusprechen?
"Bradaaaaach!!!" zischte er vor sich hin und zerknüllte das Papier erneut und feuerte es ungehalten quer durch den Raum.
Da Klopfte es.
"WAS?" rief er aus. Nach einem deutlichen Moment des Zögerns schob sich ein Kopf vorsichtig durch einen Türspalt, die Augen weit aufgerissen:
"Eine Nachricht für Euch, edler Herr Mahzahak?"
Raûl schob seinen Zorn beiseite und winkte dem Mann zu, der hastig vortrat. Eine willkommene Ablenkung. Raûl nah die Transportrolle entgegen, öffnete sie und sah sofort das Schlüssel-Siegel, welches die Nachricht verschloss. Neomes Siegel.
"Schreibblockade?" fragte der Bote mit einem mitleidigen Blick auf die zerknüllten Papierkugeln. Raûl sah ihn entgeistert an.
"Ihr solltet Euch etwas bewegen, damit euer Kreislauf in Schwung kommt!" riet er mit einem Lächeln.
Boten in Mitraspera haben ja einen ausgezeichneten Sinn für drohende Gefahren, das ist sozusagen Grundvoraussetzung für ihren Beruf - so war der Mann schon in einem schnellen Satz aus dem Zimmer gesprungen, bevor Raûl ihm irgendetwas schweres hinterherwerfen konnte. Er hörte einen leisen Wortwechsel - aber nicht den Inhalt - auf dem Gang, dann verschwand der Bote die Treppe runter.
Raûl schüttelte den Kopf und griff in die Schatulle auf seinem Schreibtisch, ging zum Fenster und wartete, bis der Bote auf die Straße trat. Dann rief er zu ihm hinunter und als der ihn im Blick hatte, war er ihm eine Münze zu, die dieser geschickt auffing. Auch diese Fähigkeit war Grundvoraussetzung für einen Beruf als Bote. Dann ging Raûl wieder zum Tisch, brach das Siegel und las die Botschaft.

Wenige Augenblicke später stürmte der Mahzahak aus dem Haus und schickte drei Boten in alle Richtungen. Einer sollte zur Hafenmeisterei laufen, einer zu den Zackenberger Gästen auf dem Plateau und einer sollte Mallo finden. Allen dreien gab er die gleiche Botschaft mit:
"Unsere Nyame Neome und der Thul'Heen Amir werden in kürze Shäekara besuchen kommen. Raûl wird sie mit der Rumbullion abholen und über den Seeweg nach Gutenbucht bringen. Bereitet alles vor, ihr habt voraussichtlich sieben Tage Zeit."
Dann instruierte er seinen eigenen Hausstand, welche Zimmer in welchem Gebäude für wen bereitet werden sollen, fehlte Gutenbucht noch eine angemessene Pfalz.

Dann brach er auf, die Vorbereitungen der Rumbullion persönlich zu überwachen.
Nach oben Nach unten
Stordan von Zackenberg
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 42

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Do Jan 25, 2018 5:00 pm

Stordan saß in seinem Amtszelt, wenn man das zentrale Zelt im Lager so bezeichnen wollte. Auf den Tischen waren reichlich Papiere ausgebreitet, das Meiste waren die Aufstellungslisten über Material und Personal, was sie auf der Flucht retten konnten.
Immer wieder betraten Boten das Zelt, wobei sie von Mal zu Mal vorsichtiger wurden. Vor einer Stunde war Stordan das letzte Mal der Geduldsfaden gerissen, als man ihm die vierte Zählung bezüglich der Holzvorräte brachte und sich natürlich alle widersprachen.

Als der Eingang des Zeltes sich wieder öffnete, schaute er mit einem Blick, der unerfahrene Diplomaten hätte häuten können, in die Richtung. "Wenn das jetzt schon wieder eine fehlerhafte Zählung unserer Bestände ist, dann gnaden die dir Götter." Dann stutze er. Dies war nicht ihrgendein Zackenberger, sondern Bran höchstselbst mit einem Boten aus Shaekara, wenn er sich nicht irrte.

Entschuldigt bitte vielmals meine Störung, ich hasbe folgende Botschaft von meinem Herren, Raúl Mazhahk à Oshead für euch. Er lässt euch folgendes ausrichten: "Unsere Nyame Neome und der Thul'Heen Amir werden in kürze Shäekara besuchen kommen. Raûl wird sie mit der Rumbullion abholen und über den Seeweg nach Gutenbucht bringen. Bereitet alles vor, ihr habt voraussichtlich sieben Tage Zeit."

Nach der Botschaft war es ruhig im Zelt. Dann blickte Stordan den Boten an. "Habt Dank für die schnelle Benachrichtigung. Richtet bitte Mallo aus, dass ich mich gerne mit ihr treffen würde, um die Details des Besuches abzustimmen. Ich werde später in die Stadt reiten und sie aufsuchen." Dann schnippte er dem Boten einen Silbertaler für seine Mühen zu.

Kaum war der Bote verschwunden, wandte Stordan sich an Bran:"Alter Freund, ihr werdet schnell die Wache wieder verstärken müssen. Diesen Gästen darf nichts passieren und jetzt schickt mir schnell Federica, Dorian, Eslam und Antonius hierher. Egal was sie machen, das hier hat Priorität. Außerdem ist heute Abend eine große Versammlung mit allen Funktionsträgern notwendig. Lasst dafür Boten ausschicken. Und schließlich, holt meinen Sekretär zurück aus der Inventur, ich brauche ihn hier."

Stordan wandte sich wieder dem Tisch zu, räumte die Inventur und die Überarbeitung des Zackenberger Landrechtes zur Seite und holte seine Informationen zum Thul'Heen und ihre Herrlichkeit, Neome, heraus. Schmerzlich wurde ihm bewusst, wie wenig er über sie wusste. "Naja, da muss Dorian noch was beitragen, so wie ich ihn kenne, weiss er sicher noch ein paar Dinge mehr. Und Federica hat schneller ihre Feuertaufe als neue Heroldin, als sie sich sicher gedacht hat."

Dann setzte sich Stordan in seinen Scherenstuhl und wartete auf die gesuchten Mitstreiter.
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 77

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Do Jan 25, 2018 9:20 pm

Dorian saß zwischen einigen Holzfällern, die ihr Leid bekundeten, als der Bote eintraf.

"Eine dringende Nach..."
Die Handbewegung des ehemaligen Herolds ließ den Boten inne halten. Er sah weiter zu den Holzfällern und gab ihnen mit einer Kopfbewegung ein Zeichen, weiterzureden.

"Die Axt fängt schon an zu rosten, wenn man sie nicht täglich einölt. Wenn wir nicht bald wieder das Geräusch von fallenden Bäumen hören können, oder das Summen der Sägen wenn wir einen Baum entasten, dann drehen wir noch durch."

"Alles mit seiner Zeit Bardo. So viel Freizeit wie jetzt wirst du nicht wieder bekommen. Genieß sie doch einfach so lange. Oder macht dir Alruna zu Hause schon die Hütte heiß und du musst rauskommen?"

Ein kurzes Gelächter kam von den anderen. Scheinbar hatte er genau ins Schwarze getroffen.

"Eure Zeit wird kommen meine Herren, früher oder später."

Anschließend blickte er zum Boten, der sichtlich nervös war und forderte ihn nun auf zu sprechen.

"Eine Nachricht von seiner Hochgeboren. Er lässt euch ausrichten dass ihr euch dringend bei ihm melden sollt."

Dorian nickte und stand auf. "Meine Herren, ich entschuldige mich. Wir trinken sicherlich die nächsten Tage nochmal auf all die guten Dinge, die wir zusammen haben!"
Anschließend ging er nachdenklich in Richtung des Amtszeltes. Er hatte den Boten aus Shäekara beobachtet, als er zu ihnen kam. Offensichtlich war die Nachricht wohl wichtig. Abwarten...

Nach einigen Minuten kam er ins Zelt und grüßte sporadisch bevor er sich auf seinen Stuhl setzte.
"Phex mit dir Stordan, womit kann ich dir heute helfen?"
Nach oben Nach unten
Antonius
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Fr Jan 26, 2018 12:40 am

Antonius war bei den Truppen und inspizierte sie, zusammen mit den letzten zwei verbliebenden Weibeln.
"Björn wir müssen die verbliebenden Soldaten neu organisieren, damit sie wieder zu schlagkräftigen Kompanien werden...und wir sollten uns nach neuen Rekruten umschauen, ..." In dem Moment kam ein Bote eiligen Schrittest auf sie zu und bat, durch Bohrende Blicke, um gehör. Antonius bemerkte ihn zwar, doch sprach er den Satz erst zu ende "...die Verluste müssen, zu mindest etwas, ersetzt werden." dann drehte er sich dem Boten zu "Was gibt es?" "Herr, der Baron möchte Euch sofort in seinem Zelt sprechen." Antonius drehte sich zu den beiden Weibeln um "fangt schon mal an, ich komme später wieder zu euch." Dann nickte er ihnen zu und auch dem Boten und machte sich auf den Weg zum zentralen Zelt.
Nach oben Nach unten
Stordan von Zackenberg
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 42

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Fr Jan 26, 2018 9:16 am

Stordan schaute auf, als sich das Zelt öffnete. Zuerst kam Dorian lässig hereingeschlendert, nehm sich einen der bereitgeestellten Becher und setzte sich.
Kurz darauf folgten Federica und der Sekretär. Sie knickste leicht, ihre herausragende Etikette war halt sofort zu erkennen und fuhr nur kurz aus: "Mein wehrter Baron, entschuldigt das ich erst jetzt komme, aber ich bemühe mich zurzeit, die Zähler in den Griff zu bekommen." An ihrem Lächeln konnte Stordan erkennen, dass sich dieses Problem jetzt lösen würde. Es war schon spannend zu sehen, wie so unterschiedliche Führungsstile und Anweisungen doch zum selben Ziel führen konnten.
Als letzter traten Antonius mit Bran an seiner Seite ein, beide gerüstet und mismutig dreinschauend. Warscheinlich hatte Bran schon angedeutet, dass es viel zu tun gab.

"Gut das ihr da seit, es gibt viel zu tun!" Mit diesen Worten empfing Stordan sie und setzte sich mit dem Rest an den improvisierten Besprechungstisch. "Mich erreichte gerade eine Nachricht von Raúl Mazhahk à Oshead und ich möchte sie euch kurz wiedergeben. Er sagte, ihre Herrlichkeit, die Nyame der Rosen Neome und der Thul'Heen Amir als Stellvertreter seiner Exzellenz, dem Archon der Dornen Karl Weber, werden in Kürze Shäekara besuchen kommen. Er holt sie über über den Seeweg ab und bringt sie nach Gutenbucht. Wir sollen zusammen mit Mallo ihren Empfang vorbereiten, sie und sein Haus wohl eher in Gutenbucht, aber wir bei uns. In sieben Tagen treffen sie ein."
Stordan lies diese Nachricht noch einmal kurz sacken, bevor er fortfuhr: "Dieser Besuch ist von äußerster Wichtigkeit für uns. Denn diese hohen Herrschaften kommen sicher, weil sie sich ein genaues Bild von uns verschaffen wollen. Wie passen wir ins Reich der Rosen, was können wir für das Blühen des Reiches beisteuern und welche Probleme bringen wir eventuell mit? Auf all diese Punkte müssen wir eine Antwort haben. Außerdem brauchen wir ein geeignetes Programm für die Gäste, inklusive eines guten Banketts am Abend. Ich werde euch jetzt ewin paar Eckpunkte mit auf den Weg geben, dann erwarte ich Vorschläge von euch.
1. Die wenigen mitgereisten Allianzler müssen über die Wichtigkeit des Besuches und die richtigen Verhaltensregeln aufgeklärt werden. Antonius, das ist eure Aufgabe als Hauptmann der Allianz.
2. Der Thul'Heen als oberster Heerführer will sicherlich unsere militärische Situation prüfen und ob wir dem Reich in dieser Sicht dienlich sind. Haben wir wirklich gegen das schwarze Eis gehalten oder sind wir ein überrannter Bauernhaufen. Antonius und Bran, ihr müsst die restlichen Truppen reorganisieren und präsentabel machen, und zwar in weniger als 1 Woche. Bran, wenn es geht, auch die Bauernwehr.
3. Federica, die offizielle Begrüssung und das abendliche Bankett fallen euch zu. Egal was es kostet, macht ein Erfolg daraus. Holt die besten Barden und den guten, schweren Rote, dieser gefiel ihrer Herrlichkeit sehr gut.
4. Dorian, kümmert ihr euch um die besonderen Momente und unterstützt Federica?
5. Ich habe vernommen dass unsere Pferde die nächsten Tage eintreffen. Wir müssen sie auf die vorbereiteten Koppeln bringen. Ich werde sie mir anschauen und aus den Neuaufzuchten ein Geschenk für den Thul'Heen aussuchen. Die Nyame wird ja eine Nachzucht von den Shadifen bekommen.


Stordan trank erstmal einen Schluck. Dann lehnte er sich zurück, lächelte in die Runde und fuhr fort: "Nun, ich höre? Welche Ideen habt ihr?"
Nach oben Nach unten
Antonius
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Fr Jan 26, 2018 11:46 am

Antonius ergriff als erster das Wort, "Wie es der Zufall will, habe ich bereits angefangen die Truppen zu inspizieren und will sie neu organisieren. Ich werde euch auf dem laufenden halten. Die Allianzler werde ich anschließend informieren." dann verfiel er wieder ins schweigen und lauschte den anderen.
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 77

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Fr Jan 26, 2018 2:17 pm

"Besondere Momente, ich verstehe. Werte Federica, ich werde schon einmal mit diesen Dingen anfangen, ich werde danach direkt zu euch stoßen."

Dorian machte sich noch schnell Notizen und stand dann auf.

"Meine Dame, meine Herren, euer Wohlgeboren, ich entschuldige mich."
Nach oben Nach unten
Bran Sandström

avatar

Anzahl der Beiträge : 9

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Fr Jan 26, 2018 5:46 pm

Etwas nachdenklich begann Bran leise

Der Rest der Bauernwehr - ja die wären bereit. Wie gesagt, es ist ein Rest

am Kopf kratzend fährt er fort

Wenn es nur eine Heerschau sein soll, antreten ohne Kampf und der gleichen, könnte man in der zwoten Reihe noch ein paar ...öhm... ihr wisst schon. ...
In einer Woche bekomme ich die nicht schlagfertig! Das Bankett macht mir deutlich mehr Sorgen. Nahrung und Wasser sind so schon knapp und dann soll hier der Prunk einkehren? Das ist nicht gut für uns und ein schlechtes Zeichen an die Gutenbuchtler


Bran stützt sich mit einer Hand auf dem Tisch ab, zum Glück hatte er Boten geschickt und ist nicht selbst zu allen gelaufen.  Einige Knochen schmerzen immer noch, aber sie verheilen.

So rustikal wie möglich und nicht über unsere Verhältnisse. Aber doch sollen sie sehen, daß wir eine Bereicherung sind  
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 77

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Sa Jan 27, 2018 9:04 pm

Dorian ging aufmerksam durch die Stadt. Seitdem die Quarantäne vorüber war, war er noch nicht oft hier gewesen, leider.
Er erinnerte sich gleich an seinen ersten Besuch hier, kurz nach dem Konvent in Holzbrück. Es war irgendwie...heimisch gewesen. Die Gespräche die er damals mit ihrer Herrlichkeit geführt hat, hatten sein Denken geändert und neue Pfade für ihn freigelegt.

Er wusste jetzt selber noch nicht genau, was er suchte, aber er würde sicherlich etwas finden. Phex war ihm auch hier immer treu geblieben, hatte ihm immer geholfen. Der Thul'Heen kommt, auch wegen uns. Wenn er ehrlich zu sich selber war, wusste er selber recht wenig von ihm. Er hatte ihn erlebt, auch auf dem Konvent, bei der Prüfung an der auch anwesend war. Seine Art war...direkt, stürmisch. Vielleicht auch ein wenig zu impulsiv? Dafür kannte er ihn zu wenig. Aus seiner Sicht war die aufbrausende Art bei der Prüfung durchaus verständlich gewesen. Man... diesen Mann wollte man nicht gegen sich haben, das stand fest.

Als Dorian auf den Straßen nicht weiterkam, ging er in Richtung Raûls Hauses. Vielleicht konnte er durch ihn noch ein kleines Dossier erstellen, ehe er durch einen peinlichen Fehler oder schlechte Vorbereitung ins Messer rannte.

Doch... wo lebte Raûl eigentlich? Er fragte sich einige Male durch, ehe er vor dem Anwesen stand. Jetzt nur noch den Kontakt finden... Mit fragendem Blick sah er sich um, ehe er beschloss, einfach jemanden dafür zu bezahlen.

Wenig später war ein Bote unterwegs zu Raûl, um ihn um ein Treffen mit Dorian zu bitten.
Von der lauen Luft entspannt, lehnte sich Dorian gegen eine Hauswand mit Blick auf das Anwesen.
Nach oben Nach unten
Mallo
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 231

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   So Jan 28, 2018 7:16 pm

Der Bote, den Stordan nach Mallo ausgeschickt hatte, trat nach kurzer Zeit wieder zurück ins Ratszelt. Er scheute, als er die wichtigen Herrschaften im offiziellen Gespräch vorfand, beschloss, sich im Hintergrund zu halten und als es länger dauerte, schrieb er seine Botschaft nieder. Auf leisen Sohlen, bemüht, sichtbar zu sein, aber nicht das Gespräch zu stören, trat er mit einem diskreten Räuspern an Stordans Seite und legte ihm das Ergebnis seines Auftrags neben die Hand. Mochte er es sich ansehen, sobald es ihm selbst passend erschien.

"Euer Hochgeboren, die Vechin-jûn hält sich derzeit nicht im Lehen auf. Sie war an der Seite Ihrer Herrlichkeit zuletzt in der Hauptstadt beim Konvent. Sie kommt auf dem Landweg und gewiss nicht vor Eintreffen Ihrer Herrlichkeit und Seiner Exzellenz."
Nach oben Nach unten
Raûl
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 227

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Mo Jan 29, 2018 12:48 am

Raûl stand an Deck der Rumbullion und schrie ein bisschen rum, so wie man das von ihm erwartete. Eigentlich war das Schiff bereit, die Crew eingespielt, die Hälfte der Mannschaft seine eigene Familie, aber ohne rumbrüllen war es einfach nicht... richtig. So waren alle zufrieden, so war das Brauch.
"Nur noch die Verpflegung an Bord nehmen und wir können ablegen." dachte er bei sich.
Das klang viel zu einfach. Irgendwas fehlte noch.

Da. Ein Bote kam angesaust. Der Mann, den er zu Mallo geschickt hatte.
"Herr, die Herrin Elorell ist nach meinem neusten Wissenstand mit ihrer Herrlichkeit in der Hauptstadt und garnicht in Gutenbucht." er sah angemessen bedrückt aus.
Raûl starrte ihn verdattert an: "WAS?"
Es folgte eine lange Reihe von äußerst kreativen Verwünschungen und Beschimpfungen, die sogar den sehr fluchfreudigen Naihlar an Bord die Schamesröte ins Gesicht trieb und vom Rest zum Glück nicht verstanden wurde.
Da war er endlich, der letzte Tritt ins Gedärm, den eine wichtige Reise immer irgendwann parat hatte, der Raûl erst so richtig auf Touren brachte.
"Ladet die Vorräte, Wasser und den guten Rum an Bord, macht das Schiff abfahrtbereit und wehe einer von Euch tritt nochmal von Bord, bis ich wieder zurück bin!"
rief er, im Sturmschritt den Landungssteg hinunterhetzend zur Mannschaft und raste wie die wilde Jagd in die Stadt zurück, um wenigstens die wichtigsten drei, vier Dinge noch persönlich anzustoßen, damit das Eintreffen ihrer Herrlichkeit und derer Exzellenzen zu keiner Peinlichkeit verkam.

_________________
IT:  Raûl Mazhahk ân Oshead, Mancar'Quar des Reiches, Statthalter von Gutenbucht und Edler Herr
Zweitchar: Heribas Veneficus, Alchemist und Wissenssucher
OT: Felix
Nach oben Nach unten
Raûl
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 227

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Mi Jan 31, 2018 5:20 pm

Einige Stunden später kam Raûl wieder angehetzt und war - so erzählte man sich - mit einem einzigen Satz vom Kai an Bord gesprungen. Man legte sofort ab und bald verschwanden die geblähten Segel der Rumbullion am Horizont Richtung Nordosten.

Eine Woche später...

Ein lautes Ringdingding! Ringdingding der Glocke vom Sichtturm hallte weit durch Gutenbucht und kündete von der Ankunft eines wichtigen Schiffes. Schon seit Tagen braute sich langsam etwas zusammen in der Stadt. Es war laut darüber gesprochen worden, dass die Nyame des Reiches und der Thul'Heen, der Neches'Re, der Archon, die Avatare der Elemente, die Quin'Assil und zu guter letzt auch noch die Weltenlenker zu Besuch kommen würden und alle waren aufgeregt und zappelig, weil keiner so richtig wusste, wer jetzt tatsächlich von Bord der Rumbullion kommen würde, aber wichtig würden sie wohl schon sein, jaja! Und sogar diejenigen, die eine beleidigte Schnute zogen, weil sie ja an gar niemand Wichtigen glaubten, außer an sich selbst, hatten sich ihre schönste Garderobe bereitgelegt. Und so wurde ein bisschen geschimpft und gelästert und gepöbelt, wie immer, aber eben ein bisschen mit Vorfreude.

Und dann waren alle da, auch die nicht da sein wollten, weil keiner wollte es verpassen.

Die Rumbullion hatte beigedreht, die Segel eingeholt und lag nun ruhig im Wasser der Bucht vor dem Reichshafen und die Leute riefen freudig und krakeelten etwas herum und im Großen und Ganzen war man zufrieden. Weil es sollte später umsonst was zu Essen und zu Trinken für alle geben. Und das war ja immerhin was.

_________________
IT:  Raûl Mazhahk ân Oshead, Mancar'Quar des Reiches, Statthalter von Gutenbucht und Edler Herr
Zweitchar: Heribas Veneficus, Alchemist und Wissenssucher
OT: Felix
Nach oben Nach unten
Antonius
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Mi Jan 31, 2018 8:44 pm

Der Klang der Hafenglocke war auch bis in das Lager der Aventurier gelangt und so machte sich eine Delegation bestehend aus Dorian, Federica und Antonius ebenfalls auf dem Weg zum Hafen, um die Neuankömmlinge zu begrüßen und eine Einladung in ihr Lager zu überbringen.
Nach oben Nach unten
Vhenan
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 996

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Mi Jan 31, 2018 11:45 pm

Endlich wieder Zuhause. Vhenan hatte lange Zeit vorne am Bug gestanden und Takbal während des Einlaufens betrachtet. Erst hatte sie die Stadt nur gesehen, jetzt konnte man sie auch hören. Die Schreiberin strahlte glücklich vor sich hin.

Auf dem Weg aus der Hauptstadt zum Meer hatte sie nur genölt und schlecht gelaunt vor sich hingebrummelt. Noch war sie nicht wieder ganz fit, aber sie hatte auf keinen Fall warten wollen und sich dem zügigen Nyamen- und Naldar-Tempo angepasst. Das war nicht neu. Augen zu und durch. Sie hatte schon Reisen in schlechterem Zustand bestritten. Als sie das Schiff betreten hatte, war ihre Laune schlagartig in luftige Höhen geschossen und ein Grinsen war stetig an ihren Lippen haften geblieben. Offensichtlich fühlte sie sich hier pudelwohl.

Die Naihlar war wieder in luftiges weiß und gold gekleidet und ließ sich vom Wetter und den Geräuschen der Stadt einhüllen. Sie hatte diese Hitze vermisst. Das Rauschen des Meeres, den salzigen Geruch und die Laute der Möwen. Allein die dick verbundene rechte Hand und ein paar blaue Flecke wiesen noch auf das kleine 'Hoppla' hin, das ihr im Norden widerfahren war. Aber es beeinflusste sie nicht allzu sehr, sofern sie sich angewisse Regeln hielt. Sie tat einfach alles mit links. Selbst schreiben funktionierte mit der gesunden Hand, kein Grund für Hysterie oder Genörgel. Es dauerte länger, aber es ging.

Jetzt aber reckte sie sich an der Reling und nahm einen gewissen Schmerz in Kauf, um vielleicht ein paar Freunde in der Menge zu erspähen.
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 77

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Fr Feb 02, 2018 7:19 am

Dorian war wenig erfolgreich gewesen in den letzten Tagen. Eigentlich war er selten so wenig erfolgreich gewesen. Verflucht. Er hatte nicht eine weitere klitzekleine Information bekommen können. Was war hier nur los? Immerhin... er war auch mit anderen Dingen beschäftigt. Frau und Kind benötigten auch seine Zeit und er konnte sich dadurch nicht voll konz... 'hör auf dich rauszureden Dorian' hörte er seine zweite innere Stimme zu sich selbst sagen. Er rollte, wie bei einer richtigen Konversation mit den Augen und ignoriert das Thema nun.

Jetzt stand er hier am Hafen, neben Federica und Antonius. Vor einem Jahr hätte er noch in der Mitte gestanden und hätte die Einladung als Herold überbracht. Hachja. 'Ist das etwa Neid?' meldete sich seine Stimme noch einmal zu Wort.
'Eher nicht.' antwortete die ruhigere, erwachsenere Stimme in ihm. 'Ich bin ganz froh etwas mehr in den Schatten treten zu können. Federica ist eine hervorragende Wahl, ich bin äußerst zufrieden mit ihr als Nachfolgerin.'
Im gleichen Moment sah er zu ihr herüber. Sie war kleiner als er aber immer auf gutes Auftreten besinnt. Antonius stand auf der anderen Seite von ihr. Er schmunzelte leicht. Wie verschieden wir doch alle sind. Dorian selbst war einfach gekleidet heute, daneben stand Federica in ihrer schicken Tracht und dann kam... der Krieger. Nicht, dass er keine feine Kleidung hätte, aber man sieht ihm eben seine Tage auf dem Schlachtfeld an. Alles an ihm war eher... praxisorientiert, funktional.

Als das Schiff einlief verbannte Dorian seine abschweifenden Gedanken und blickte hinüber. Er kannte wenn überhaupt nur ein paar wenige Gesichter auf Deck der Rumbullion. Jetzt hieß es abwarten. Lächeln und nicken. Federica wird das schon machen.
Nach oben Nach unten
Mallo
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 231

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   So Feb 04, 2018 12:17 am

Auf den zweiten Blick war es nicht mehr verwunderlich, dass sie die letzte Rast so kurz vor den Grenzen Shäekaras eingelegt hatten. Sie würden die letzte Strecke so viel wie möglich galoppierend nehmen. So wie sie es berechnet hatten, würde es eine Frage von Stunden sein, höchstens eines halben Tages, dass sie sich mit der Ankunft Ihrer Herrlichkeit und seiner Exzellenz überschnitten. Wahrscheinlich waren die Reiter diejenigen, die zu spät kommen würden.

Reinreiten, einen Blick durch die Zeltstadt werfen, die Pferde nach Hause bringen, Adhemar und Algar am Weingut abstellen, nach Gwen sehen, Korrespondenz prüfen, Gepäck in die Ecke schmeißen, sich fertigmachen. Das war der Plan. Wenn möglich, die Anderen finden. Die ganzen Wichtigen. Mallo schob sich eine Handvoll Erdnüsse in den Mund und wies die Jungs an, die Pferde zu satteln. Es würde ein Sprint werden.
Nach oben Nach unten
Neome
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 601

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   So Feb 04, 2018 5:30 pm

"Nach all der Zeit..."
Neome stand im Bugbereich des Schiffes. Ihre Hände lagen unbewegt auf der Reling.
"Fühlt es sich fast an, wie nach Hause kommen."
Dieser Satz war nur kontrovers, wenn man ihn mit einem anderen Satz aus ihrem Mund in Zusammenhang stellte, jener Aussage nämlich, dass sie überall im Reich zu Hause sei. Und beide Sätze waren wahr. Beide auf ihre Weise.
Der Mann, der neben ihr stand, wusste davon nichts. Er gehörte zur Mannschaft und hatte sich nur versichern wollen, ob die Exzellenzen alles hatten, was sie zu brauchen glaubten. Wahrscheinlich glaubte der Mann, dass Neome ihn gar nicht mehr kannte. Aber sie erinnerte sich an ihn. Er war ein Naihlar, ein Mann ihres Volkes, und hatte früher einmal versucht, in ihrem Beisein einem Ghalmaren gefälschte Edelsteine zu verkaufen. Es schien unendlich lange her...

Die Bucht von Shäekara glänzte aus der Ferne wie Gold und Karamell. Sie erinnerte sich an Karls Worte.
Warum nimmst du nicht Gutenbucht?
Vielleicht hatte er ihre Erklärung nicht verstanden. Möglicherweise doch. Machte es einen Unterschied? Es hatte in diesem Gespräch nur einen möglichen Ausgang gegeben.
Du bekommst deine Stadt.
Wie musste es für ihre alten Freunde sein, sie jetzt wiederzusehen? Wahrscheinlich hatten sie alle dieselben Bedenken wie Raûl und Vhenan. Wahrscheinlich wussten sie alle nicht mehr, wie sie mit Neome sprechen sollten. Und es war an ihr, es ihnen leicht oder schwer zu machen.
Die Rumbullion schaukelte sanft auf dem Wasser. Es war einst das Schiff ihres Vaters gewesen. Auch das schien ihr eine Ewigkeit her.
Neome trat von der Reling zurück. Zwischen ihrer Krone und ihrem Kopf trug sie ein goldenes Tuch, um ihr Haar vor dem Einfluss der Meeresluft zu schützen. Nur ihren Blick hatte sie nicht vor den den wilden Seewinden abgeschottet, und er leuchtete sanft, als sie sich nach den Ihren umblickte.

"Dann lasst uns an Land gehen".

_________________
Herrin des Gegensatzes, Nyame der Rosen
Nach oben Nach unten
Miro
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 438

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   So Feb 04, 2018 6:16 pm

Miros Gesicht war bleich. Der leichte Grünstich machte deutlich, dass ihm die Reise zur See immer noch nicht bekam, auch wenn es dieses Mal deutlich leichter war als direkt nach dem Konvent.
Dennoch: Der Neches'Re stand aufrecht an Deck - und nur ein aufmerksamer Beobachter hätte bemerken können, dass er seine Schwertlanze nicht nur fest in der Hand hielt, sondern sich auf sie stützte.

Ein warmes Lächeln wanderte über sein Gesicht, als er Neome beobachtete, die so offensichtlich glücklich war, wieder hier in Gutenbucht zu sein. Miro nahm sich vor, selbst wenn es für ihn nur ein kurzer Zwischenhalt sein sollte, dieses Mal die Zeit in Shäekara ebenso sehr wie seine Nyame zu genießen. Immerhin war es nicht mehr ganz so heiß wie es im Frühsommer gewesen war.

Er nickte der Nyame knapp zu. "So schnell es geht. Endlich wieder Land unter den Füßen." Dabei grinste er Neome, die Seefahrerin, frech an.
Nach oben Nach unten
Raûl
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 227

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Mo Feb 05, 2018 8:46 pm

Langsam ging der Dreimaster längsseits an den breitesten Pier, mit Bleigewichten versehene dünne Seile wurden von Land an Bord geworfen, woran man die dicken Taue hinüberziehen konnte, dann zog man das Schiff mit viel Mann- und Fraukraft heran, vertäute es sauber und ließ eine Landungsbrücke hinunter.
Das Ganze ging schnell und routiniert vonstatten und dauerte keine 5 Augenblicke.

Die Menschenmenge, weit über Tausend Frauen, Männer und Kinder, standen weit und breit im ganzen Hafen und schauten mit großen Augen und offenen Mündern, was da nun kommen mochte.
Raûl grinste goldzahnblitzend zu Neome und Miro hinüber, dann schwang er sich, für sein Alter überraschend agil, knapp Mannhoch die Kaizugewandte Wante hinauf und verkündete donnernd:
"Ihre Herrlichkeit Neome, Nyame des Reiches der Rosen, Herrin des Gegensatzes und ihre Exzellenzen Miro, der Neches'Re und Amir, der Thul'Heen des Reiches der Rosen. HURRA!"

Einen Moment Stille, dann aber riefen einige Leute, immer mehr stimmten ein und bald brandete ein begeisteres Gejubel und Gerufe und begrüßten die Menschen des Lehens die Frau, die sie als Vögtin verlassen und als Nyame zu ihnen zurückgekehrt war.
Eine Frau aus Gutenbucht war nun Herrin des ganzen Reiches. Das gefiel sogar den Grummeligsten unter den Anwesenden, spiegelte es doch tatsächlich ein wenig Glorie auch auf sie, die sie nun zufällig ebenfalls Einwohner von Gutenbucht waren.

Raûl strahle von einem Ohr zum anderen und deutete auf Neome und Miro (und auch Amir, auch wenn er ihn gerade nicht sehen konnte) wie auf einen besonders herausragenden Fang, den er aus der tosenden See gezogen hatte. Dann verbeugte er sich, immer noch in der Wante hängend, gen Neome und machte eine einladende Geste Richtung Landungsbrücke.

_________________
IT:  Raûl Mazhahk ân Oshead, Mancar'Quar des Reiches, Statthalter von Gutenbucht und Edler Herr
Zweitchar: Heribas Veneficus, Alchemist und Wissenssucher
OT: Felix
Nach oben Nach unten
Fabian



Anzahl der Beiträge : 50

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Mo Feb 05, 2018 9:39 pm

Wie auf ein ein Stichwort flog an Raûl in diesem Moment ein in braun und weiß gekleidete Gestalt auf das Deck zu. Anstatt eines zu erwartenden Aufpralls landete die Gestalt sanft, ging kurz in die Knie um den Schwung abzufedern und richtete sich dann auf. Amir war in seiner üblichen Kleidung unterwegs. Kafttan, Turban und die übrige Kleidung zeigten die Geschichte einer schnellen Reise. Eine genutzte Lederrüstung schützte ihn und neuerdings trug er zwei Zwillingsklingen anstatt eines einzelnen Schwertes.

Als er mitgeteilt bekam, dass sie fast da waren, war er in die Masten hoch nach oben gestiegen und hatte, wie die meiste Zeit der Reise, die Seeluft und den unbändigen Wind genossen. Dazu kam ein guter Überblick über den Hafen und die dahinter liegenden Bebauungen.

Nun, an Deck stehend, schritt er schnell und energisch auf die Nyame zu. Miros Gesichtsfarbe und die leichte Beugung seiner Schwertlanze ließ er unkommentiert. Er nickte in Richtung des Hafens. "Es scheint, man vermisst dich hier sehr. Oder man hofft auf ein wenig Gunst von dir." Er wirkte etwas mürrisch in Erwartung an das Kommende. "So oder so, Willkommen in der alten, neuen Heimat" Was er damit genau meinte, ließ er offen.

_________________
OT: Fabian - Siegelorga des Reichs der Rosen
Nach oben Nach unten
Heinrich von Buntfeste
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 190

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Mo Feb 05, 2018 11:15 pm

Eher im Hintergrund bewegte sich der Hofmarschall Heinrich von Buntfeste herum.
Er schien ganz glücklich zu sein wieder auf festem Boden bewegen zu können, auch wenn er während der Reise keine einziges negatives Wort über die Schifffahrt verloren hatte.

Viel eher war er neugierig eine neue Langdschaft erkunden zu können und hoffte darauf, dass die Flüchtlinge aus der Freyenmark sicher angekommen waren.

Eher beobachtend ging er hinter den Hohen Herren her und lies die Dinge passieren.

_________________
Hofmarschall am Hof von Rosen und Dornen

"Wollt Ihr etwas über die Etikette erfahren oder wünscht Ihr einen Termin?" - study
Nach oben Nach unten
Vhenan
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 996

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Mo Feb 05, 2018 11:33 pm

Vhenan hatte angetan beobachtet, wie Amir einfach aus den Segeln auf das Deck gesprungen war. Damit hatte er bestimmt Eindruck beim Publikum geschunden. Sie selbst gesellte sich nach der Ankündigung des Statthalters auch zu den Hohen Herrschaften und würde hinterher trotten. Sie strahlte noch immer, teilte ihre unausgesprochene Freude mit den Umstehenden, selbst wenn diese nichts davon wissen wollten. Der Neches'Re bekam einen amüsiert-spöttischen Blick ab, der dennoch freundlich und wohlgesonnen war. Aber man konnte sich durchaus ein kleines bisschen lustig machen über den Grünstich. Diesen sah man auf den Zügen des Hauptmanns der Rosengarde auch bei jeder Reise. Es war eben nicht jeder für die See gemacht.

"Gleich baden wir im Gewusel", freute sie sich leise neben Heinrich und strahlte ihm entgegen.
Nach oben Nach unten
Dorian Fuxfell
Einwohner
Einwohner
avatar

Anzahl der Beiträge : 77

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Di Feb 06, 2018 6:23 am

Dorian war ohne Zweifel beeindruckt gewesen. Nicht nur vom diesem Sprung, der leicht und elegant wirkte, sondern auch vom ganzen Auftreten des Hofstaates. Er blickte zu Federica um mit ihr ein paar Worte zu wechseln, merkte aber schnell dass sie konzentriert die Geschehnisse beobachtete.
Schulterzuckend schaute er wieder in Richtung des Schiffes, so wie viele andere auch.
Ihr Exzellenz Amir, Thul'Heen des Reichs der Rosen. Ihn konnte Dorian am allerwenigsten einschätzen. Das lag aber schlicht und einfach daran, dass er ihn zu wenig kannte und mit ihm persönlich noch nie ein Wort gewechselt hatte. Hoffentlich würde sich beides bald ändern.

Er beugte sich leicht vor um so an Federica vorbei mit Antonius zu reden. Sie würde das Gesagte schon von selbst mitbekommen.
"Ich kann nur hoffen, dass die Gespräche in den nächsten Tagen gut verlaufen werden. So viel hängt davon ab..."
Nach oben Nach unten
Davion

avatar

Anzahl der Beiträge : 363

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Di Feb 06, 2018 7:00 am

Davion hielt sich im Hintergrund und lies seinen Blick über die Stadt und die Situation schweifen. Er trug das übliche schwarz grau samt Turban und seine Schwerter an der Seite.
Bei Amir Sprung musste er lächeln. Auch wenn er die Weite des Meeres sehr genossen hatte, freute er sich darauf die Enge des Schiffes zu verlassen.
Nach oben Nach unten
Vergus Dalanea

avatar

Anzahl der Beiträge : 85

BeitragThema: Re: Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge   Di Feb 06, 2018 3:28 pm

'Das ist sie,' murmelte Vergus für sich, 'die neue Herrin des Gegensatzes.' Die anderen gespannten Zackenberger lassen ihn die erste Reihe vordringen. 'Und...wow, nur seine Exzellenz ist nicht mitgereist.' Er betrachtet auch die anderen. Sie, Vhenan, hat doch mal was für den Herold geschrieben. Der Hofmarshall und die Vechin-jûn... sie alle müssen von den schrecklichen Ereignissen der letzten Zeit gezeichnet sein, von denen man in der Mark lediglich auf Papier Bericht erhält. 'Dass sie uns gerade in Shäekara statt in Shan Meng-Feyn begegnet ist schon', er überlegt kurz, 'witzig.'

Die Situation bricht auf Vergus ein, lässt ihn reglos aus seiner Magierrobe auf das sich leerende Schiff starren und schweift auf Dorian, Federica und Antonius ab. 'Hm, sie scheinen entspannter.' Er schmunzelt.
Nach oben Nach unten
 
Von Hohen Ämtern und treuem Gefolge
Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Reich der Rosen :: Gutenbucht - Takbal-
Gehe zu: